Gas - Öl - Holz
Wärmepumpen
Solarthermie
Wassertechnik
Gesundheit
Badplanung
bad(t)räume
Klimatechnik
Wäscheabwurf
Staubsauger
Klempnerei
Bohren + Sägen
Rohrreinigung
Fördermittel Pressespiegel
Partner
Anfahrt
Mailform
Impressum
Historie

 bad(t)räume:  Ausstellung Referenzen

Wẹll|ness [´welnis] die; - [engl. wellness, zu:
well = gut, wohl, in Ordnung, verw. mit ↑wohl]:
durch [leichte] körperliche Betätigung erzieltes Wohlbefinden.

Entspricht vor allem im Bad dem Wunsch nach Gesundheit, Regeneration, geistiger Fitness und körperlicher Leistungsfähigkeit. Das Bad als Ort der Selbstfindung durch Erlebnis von Intimität, Stimulation der Sinne und spielerischer Energiegewinnung.

  Klassisch

Fit|ness [´fitnis] die; - [engl.-amerik. fitness, vgl. fit>]:
gute körperliche Verfassung, Leistungsfähigkeit (aufgrund eines planmäßigen sportlichen Trainings).

Im Bad regiert die Symbiose aus Arbeit und Zeit; rasche und effektive Handlungsabläufe sind maßgebend.

  Funktional-zeitlos

Beau|ty [´bju:ti] die; -, -s engl. beauty, dies aus fr. beauté>:
svw.
Beauté.
Beau|té [bo´te:] die; -, -s fr. beauté zu beau "schön"; vgl. Beau>:
[elegante] schöne Frau, Schönheit.

Im Bad befasst man sich mit der eigenen äußeren, sichtbaren Schönheit; unisex.
Die tägliche Pflege des Körpers oder einzelner Körperteile - wie Haut, Haare, Nägel –
hat äußerste Priorität, unabhängig vom Geschlecht.

Modern

fam|ily [´fæmэlI] s Familie f
Fa|mi|lie
die; -, -n:
1. a) Gemeinschaft aus einem Elternpaar u. mindestens einem Kind; b) Gruppe der nächsten Verwandten; Sippe. 2. (Biol.) systematische Kategorie, in der näher verwandte Gattungen zusammengefasst werden.

Im Bad werden gemeinschaftliche Nutzung und gemeinschaftlicher Badespaß groß geschrieben.

Stimmungsvoll
Startseite