Gas - Öl - Holz
Wärmepumpen
Solarthermie
Wassertechnik
Gesundheit
Badplanung
bad(t)räume
Raumluftklima
Wäscheabwurf
Staubsauger
Klempnerei
Bohren + Sägen
Rohrreinigung
Fördermittel
Pressespiegel
Partner
Anfahrt
Mailform
Impressum
Historie

Gesunde Luft atmen – wer möchte das nicht? Vor allem, wenn Sie sich vorstellen, wie viele Stunden am Tag Sie in geschlossenen Räumen verbringen.

Kennen Sie dieses Gefühl – vor allem im Winter: Sie sitzen in heimeliger Atmosphäre
in Ihrem Wohnzimmer, haben aber das Gefühl, sich ständig eincremen zu müssen, weil Ihrer Haut Feuchtigkeit fehlt? Oder im Frühling: Sie haben die Fenster geöffnet, weil Sie die ersten Sonnenstrahlen hereinlassen möchten, die die warme Jahreszeit versprechen? Und sie müssen niesen?

Ein ausgewogenes Zusammenspiel von Luftqualität und Luftfeuchte ist oft der Schlüssel. Eine Vielzahl von Faktoren spielen eine entscheidende Rolle. Vor allem wenn man berücksichtigt, dass die Zahl der allergisch reagierenden Menschen steigt.

Die Sommer sollen heißer und länger werden…
Wie halten Sie es in Ihren Gebäuden ohne entsprechende Klimatisierung aus? Gibt es nicht eine Möglichkeit, die eigenen vier Wände nachträglich optimal auf
die meteorologischen Gegebenheiten abzustimmen?

Wer wünscht sich das nicht? Klappe auf, Wäsche rein, Klappe zu – und die Schmutzwäsche landet in einem Korb direkt an der Waschmaschine…

Nachträglich ist diese Arbeitserleichterung oftmals nur mit Aufwand zu realisieren, zugegeben – dennoch unmöglich ist sie nicht oder besser: Geht nicht, gibt’s nicht.

Oft wird ein solches System von den Nutzern in Eigenregie umgesetzt; doch sollten stets die notwendigen Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden. Wie wird die Ausbreitung von Dämpfen und Gerüchen verhindert? Wie werden entstehende Wärme- und Kältebrücken überwunden? Wo wird die Entkoppelung zur Rauch- und Brandübertragung gesetzt? Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder dieses System nicht als „Spielplatz“ verstehen?

Und zu guter letzt: Möchten Sie lieber in Ihrer warmen Badewanne entspannen und dabei die Musik Ihrer Wahl genießen oder bevorzugen Sie die Beschallung durch das Trommeln oder Schleudern Ihrer Waschmaschine?

Bitte setzen Sie Ihren Komfortgewinn verantwortlich um – für Sie und Ihre Familie.

Jeder von uns möchte seine Wohnung rein wissen - und vor allem von Staub befreit.
Sie greifen zu Ihrem Staubsauger und…

Schwups verabschiedet sich das Stromkabel, weil es sein Ende erreicht hat und aus der Steckdose gerissen ist – oder – Ihr Sauger saugt nicht mehr, weil der Filter voll ist.

Schluss mit dem ewigen  „Umstöpseln“ und Beutel wechseln!

Künftig sitzt an den erforderlichen Stellen eine Steckdose, an die der Staubsauger "angedockt" wird. Auch die Bedienung einer zentralen Staubsauganlage ist weitaus komfortabler.

Stellen Sie sich vor: Sie kehren Ihre Küche und müssen nicht erst den Staubsauger oder ein Kehrblech holen, sondern öffnen die Einkehrdüse mit dem Fuß und fegen alles direkt dort hinein – ohne lästiges Bücken.

Doch nicht nur dieser Komfort steht Ihnen offen. Vor allem für Allergiker stellt die zentrale Staubsauganlage eine Chance dar. Für sie ist wichtig, dass die Auslöser aus Ihrem Umfeld entfernt werden.
Künftig werden Sie alle unliebsamen Allergiepartikel zentral einsperren.

Es funktioniert ohne Zauberei.

Startseite