01.10.2014: "KfW unterstützt Sie bei altersgerechten Umbauten!"  
 

Schon seit einiger Zeit sind Kredite für altersgerechte Sanierungsmaßnahmen durch die KfW erhältlich. Doch gestern startete die KfW mit dem Programm "Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss". Merken Sie sich die Nummer 455 unter der das Programm bei der KfW geführt wird.

Gefördert werden barrierereduzierende Maßnahmen in bestehenden Wohngebäuden auf die vielfältigste Art und Weise. Für unser Metier sind vor allem die Anpassung der Raumgeometrie, die Schaffung bodengleicher Duschplätze und die Modernisierung von Sanitärobjekten, neben der Installation von Haltegriffen aufgerufen.

Die Förderung umfasst je nach Maßnahme 8% der förderfähigen Investitionskosten, sofern der Zuschuss EUR 300,00 übersteigt, und ist auf maximal EUR 4000,00 pro Wohneinheit begrenzt. Darüber hinaus ist eine Kombination mit vielen KfW-Programmen, aber auch mit öffentlichen Förderzusagen sowie Leistungen aus der sozialen oder privaten Pflegeversicherung möglich.

Was Sie unternehmen müssen? Den Online-Antrag vollständig ausfüllen und zusammen mit den geforderten Unterlagen bei der KfW einreichen. Der Auftrag für die Maßnahme darf bereits vor Antragsstellung erteilt werden; der Start des Projekts muss jedoch bis zum Eingang der Antragsunterlagen bei der KfW warten. Gehen Sie ganz auf Nummer Sicher, warten Sie noch auf Ihre Zuschuss-Zusage.

Hier erfahren Sie mehr: www.kfw.de

Sie haben schon lange über die eine oder andere Maßnahme nachgedacht? Jetzt besteht die Möglichkeit zuzugreifen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.


Foto: HSK
     
18.08.2014: Gewinner "HSK sucht MEINE Dusche"  
 

Gemeinsam mit der BAUIDEE rief der sauerländische „Spezialist rund um die Dusche“ diese Aktion ins Leben und lobte als Gewinn die barrierefreie Teilsanierung eines Badezimmers aus. Und manchmal ist ein Gewinn auch ein tatsächlicher Gewinn – so wie in diesem Fall.

Der Sieger stellte gleich ganz konkrete Herausforderungen an die Umgestaltung: Der Duschbereich sollte nicht nur trittsicher ausgeführt und schwellenlos erreichbar sein; die Unterstützung durch eine zweite Person oder die Platzierung eines Hilfsmittels waren ebenso Arbeitsaufgabe, wie die Bedienung von Armatur, Brause und Duschabtrennung über nur eine Körperseite möglich sein musste. Gepaart mit der besonderen Raumsituation durch eine Dachschräge geprägt und der großzügigen Körperlänge des Nutzers, hieß es planerischer Kreativität, handwerkliche Erfahrung und das Kompetenzspektrum des Herstellers voll auszuschöpfen.

Und am Ende – wurden alle Wünsche erfüllt.
Renovetro bildet den neuen Hintergrund und sorgt für Spritzschutz an der Dachschräge; AquaSwitch bietet die komfortable Umstellung von Hand- auf Regenbrause am Einhebelmischer; Antislip sorgt für Standsicherheit; Exklusiv – ist nicht nur die Ausführung, sondern auch der Name des Spritzschutzes, der Stabilität mit Überhöhe und Sonderbreite, Ausschnitt und Teilsatinierung sowie 180°-Öffnung in der Duschabtrennung vereint.

Mit diesem Gewinn gewinnt der Nutzer – jeden Tag.
Vielen Dank, dass wir die Umsetzung dieser besonderen Herausforderung übernehmen durften!


Foto: HSK
     
01.08.2014: "Feiertag bei Firma Babbel"  
 

Rund um den 1. August fanden die Jubilare zu uns und blieben. Grund genug zur Freude; blickt man auf die Zeit der Betriebszugehörigkeiten, sicher auch Grund stolz zu sein, aber vor allem Grund für aufrichtige Dankbarkeit!
In Zeiten der Schnelllebigkeit und des Wechsels auf eine Basis vertrauen zu dürfen, die treu zu uns steht, ist etwas ganz Besonderes und Wertvolles.

Es ist mir eine Ehre stellvertretend für die Kollegen und für meine Eltern heute gratulieren zu dürfen:
Udo Schweiger, der seinen 30. Firmengeburtstag feiert. Herzlichen Glückwunsch Udo und Danke schön für dein Engagement, welches uns wach hält und wachsen lässt. Ob am Dach oder innen, die Vielfältigkeit der Arbeit, ist dir nicht zu viel, sondern treibt dich an und der Kontakt zum Kunden bringt dir besondere Freude.
Gleich zwei "silber Jungs" darf ich darüber hinaus beglückwünschen; Thomas Vossiek und Jens Thiele zählen seit 25 Jahren zu unseren festen Größen.
Danke, Jens, für deinen unermüdlichen Einsatz, der den Kunden vor allem schnell wieder zu einem warmen Zuhause verhilft und uns nie im Regen stehen lässt.
Thomas, dank dir und deinen Weiterbildungen, dürfen wir heute auf einen Meister zählen, der uns gewissenhaft im Büro unterstützt und stärkt. Danke, dass du (nicht nur) den Heizungsbereich ausfüllst und den Kunden versiert zur Seite stehst.
Doch damit nicht genug; als wäre es erst gestern gewesen, so gehört Simone Bürger heute doch bereits fünf Jahre zu uns.
Danke Simone, dass du dich für uns entschieden hast. Mit deiner Quirligkeit, deiner Erfahrung und nicht zuletzt deinem Engagement, hilfst, stärkst und unterstützt du uns in so vielen verschiedenen Bereichen. Wir wissen das mehr als zu schätzen.

Danke, dass ihr bei und mit uns seid!
Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre mit euch; erfolgreich – aber vor allem gesund!


Foto: Bernd Vonau - photocase.de
     
03.02.2014: "Aktion Wintersonne"  
 

Paradigma unterstützt in Verbindung mit den Handwerkspartnern nicht nur die Installation regenerativer Energiequellen in besonderem Maße. In der Zeit vom 03. Februar bis 03. März 2014 winkt den Endkunden ein attraktiver Zuschuss, völlig unabhängig von weiteren genutzten Förderungen.

Gefördert werden Vakuumröhrenanlagen als AquaSysteme bis zu einer Fläche von maximal 20 mit EUR 100,00 pro angefangener m²-Bruttofläche.
Entscheiden Sie sich darüber hinaus im angegebenen Zeitraum noch in eine neue Heizungsanlage zu investieren, so erhalten Sie für die Installation eines Pelletskessels EUR 600,00, eines Kaminofens EUR 250,00 und für ein Gasbrennwertgerät EUR 250,00.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 03. März bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 03. April erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, auf dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 30. Juni bei Paradigma eintreffen und Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


     
01.02.2013: "Aktion Wintersonne"  
 

Alle Jahre wieder…
Unterstützt Paradigma in Verbindung mit seinen Handwerkspartnern den regenerativen Gedanken der Endkunden. Aus diesem Grund wird bis zum
31. März 2013 die Aktion Wintersonne neu aufgelegt.

Gefördert werden Vakuumröhrenanlagen als AquaPakete einschließlich Speicher bis zu einer Fläche von maximal 20 ; ganz unabhängig von weiteren Fördermaßnahmen, die Sie in Anspruch nehmen möchten.
Nutzen Sie das AquaPaket mit Speicher zur Heizungsunterstützung, erhalten Sie pro angefangener m² Bruttokollektorfläche einen Zuschuss von EUR 100,00.
AquaPakete einschließlich Speicher, die ausschließlich zur Warmwasserbereitung ausgelegt sind, erhalten pro angefangener m² Bruttokollektorfläche einen Zuschuss von EUR 150,00.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 31. März bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 30. April erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, auf dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 30. Juni bei Paradigma eintreffen und Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Imbiss.


     
01.01.2013: "Paradigma Nachrüstaktion"  
 

Sie möchten sich und Ihrer Umwelt etwas Gutes tun, denken jedoch noch nicht an die vollständige Erneuerung Ihrer Heizungsanlage, aber durchaus über eine Aufrüstung nach?
Dann kommt diese Aktion Ihnen vielleicht gerade recht.

Bis zum 31. Januar 2013 unterstützt Paradigma Sie in Verbindung mit seinen Handwerkspartnern bei der Installation Solarthermischer Anlagen – als AquaSysteme ausgeführt - zur reinen Warmwasserbereitung und bei Integration des vorhandenen Warmwasserspeichers.

Sie erhalten einen Zuschuss von EUR 150,00 pro angefangener m² Bruttokollektorfläche.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 31. Januar bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 28. Februar erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, auf dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 31. Mai bei Paradigma eintreffen und Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


     
19.11.2012: "Welttoilettentag: News rund ums WC"  
 

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir an diesem Tag, der auf den weltweiten Missstand hygienischer Sanitäreinrichtungen aufmerksam machen möchte, nicht nur in die Geschichte des WCs eintauchen.
Erlauben Sie uns, Ihnen einen Einblick zu geben, wie Sauberkeit und Wohlbefinden für Sie ganz persönlich auch mit der Nutzung des WCs verbunden ist. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, sich nach jedem Toilettengang mit Wasser zu reinigen. Informieren Sie sich über die vielfältigen Funktionen und angenehme Nebeneffekte.
Informieren Sie sich über die technischen Voraussetzungen, das ganz besondere Gefühl von Frische auch in der Nachrüstung zu erleben.

Wem dieser Einblick zu privat ist, der darf sich gerne über die vereinfachte Reinigungsmöglichkeit durch so genannte Spülrandlose WCs informieren. Ein solches Modell werden Sie in Funktion vorfinden.

Melden Sie sich bitte bis zum Vorabend an. Wir freuen uns auf Sie!

 
     
12.11.2012: "Geänderte Öffnungszeiten"  
 

Ab Montag, 12. November 2012, gelten bis zum Jahreswechsel geänderte Öffnungszeiten für den Ladenverkauf.
Wir werden künftig von 8.00 bis 12.30 Uhr für Sie da sein.

Kommen Sie außerhalb dieser Öffnungszeiten zu uns und benötigen schnelle Hilfe, klingeln Sie bitte im "Büro" an der Haustür.

Um in 2013 für Sie optimal da zu sein, finden Sie einen Fragebogen an der Ladenverkaufstür, den wir Sie bitten auszufüllen – und der auch mit einem Gewinnspiel verbunden ist.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie, dass sich damit unser Arbeitszeiten (Mo-Fr von 7.30 bis 16.00 Uhr) sowie unsere telefonische Erreichbarkeit nicht ändern.

     
02.10.2012: "Heizen mit Holz"  
 

Langsam verfärben sich die Blätter an den Bäumen, die Temperaturen sinken – und die Heizung rückt in den Fokus Ihrer Gedanken. Ein knisterndes Kaminfeuer lässt Wohlbehagen empfinden. Aber, Sie müssen zum Nachlegen aufstehen und die Beheizung des gesamten Hauses ist im Gebäudebestand eher nicht zu realisieren.

Suchen Sie nach einer Alternative zum fossilen Brennstoff? Verfügen Sie ohnehin über Stückholz, möchten aber auch eine automatische Beschickung sicherstellen?
Dann, besuchen Sie uns am 02. Oktober. In der Zeit von 19 bis 21 Uhr wird unser Hauptaugenmerk auf der Kombination von Stückholz und Pellets liegen. Feiern Sie mit uns "Flämmchenfest"; denn der <Therminator> ist jüngst funktionsfähig in unser System eingebunden. Erleben Sie seine Funktionsweise "live".

Melden Sie sich bitte bis zum Vorabend an. Wir freuen uns auf Sie!


Bild: Solarfocus
     
28.09.2012: "Herzlichen Glückwunsch"  
 

Dürfen wir heute Thomas Vossiek sagen. Dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, hat unser langjähriger Mitarbeiter in den letzten Jahren und vor allem in den letzten Wochen ganz persönlich gespürt.

Wir waren immer davon überzeugt, dass sein Engagement Früchte tragen wird. Seit heute weiß er es selbst und hat es schwarz auf weiß. Thomas, wir freuen uns mit dir über deinen frischgebackenen Meister-Titel.

Beeindruckend mit welcher Zielstrebigkeit Thomas Beruf und Weiterbildung unter einen Hut gebracht hat. Sicher ist jetzt ein Moment gekommen, um wieder zu Atem zu kommen.

"Lieber Thomas, herzlich willkommen zurück im Alltag. Hier warten sicher eine Menge spannende Herausforderungen auf dich und es ist toll, dass wir diese gemeinsam angehen können werden."

     
15.09.2012: "Tag des Bades"
 

In diesem Jahr wird dieser Tag zum 8. Mal von der deutschen Sanitärwirtschaft veranstaltet und rückt das Bad in den Schwerpunkt des Betrachters. Erstmalig werden auch wir unsere Ausstellung zu diesem Termin öffnen.

Von 10.00 bis 18.00 Uhr geben wir Ihnen nicht nur Zeit zum Stöbern, sondern lassen Sie auch Neues entdecken. Neben der einen oder anderen Neuigkeit unser Handwerk betreffend, werden wir den Fokus auf das Bad als Ganzes legen.
So dürfen Sie sich ebenso auf ausgewählte Highlights und Details der Bereiche Maler, Fliesen, Tischler und Elektro freuen.

Seien Sie unser Gast und schauen vorbei. Wir freuen uns auf Sie!
Obligatorisch erwartet Sie ein kleiner Imbiss.


Bild: gutesbad.de
     
15.08.2012: "Neue BAFA-Fördersätze für den Gebäudebestand"  
 

Seit dem 15. August hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle neue attraktive Fördersätze bekanntgegeben. Lesen Sie auf den Seiten der BAFA unter welchen Voraussetzungen Sie diese Unterstützung genießen dürfen.


Foto: BAFA
     
01.08.2012: "Danke, für die Zeit, die du mit uns verbringst"  
 

Udo Vollmer dürfte der Mitarbeiter sein, den Sie am eindeutigsten beschreiben können und am längsten kennen. "Groß, freundlich zurückhaltend, sachlich und verständlich erklärend", aber vor allem auch "mit einem offenen Ohr und immer einem Hinweis, worauf es zu achten gilt" – so beschreiben ihn die Kunden.

So wie Udo für die Kunden zur Vertrauensperson geworden ist, so ist er es auch für uns. Er hat jede Entwicklung des Unternehmens mit getragen, sich weitergebildet und sein Erfahrungsschatz sucht seinesgleichen.

Wenn wir Udo als "Urgestein" der Firma bezeichnen, bedeutet das nicht, dass wir ihn selbstverständlich nehmen. Im Gegenteil. Er ist ein Ruhepol, ein Fels in der Brandung. Aber im Alltag geht ein Danke schön zu oft unter.

In diesem Jahr ist Udo Vollmer 35 Jahre bei uns.
"Lieber Udo, ich danke dir für dein da sein. Ich danke dir für die Zusammenarbeit. Ich freue mich auf noch viel mehr Zeit mit dir!"

Udo Vollmer – unser Mann der ersten Stunde im Unternehmen.
Danke.

     
18.06.2012: "Wohnraumlüftung – Energie sparen und gesund leben"  
 

Sie bauen neu oder planen dieses Projekt – dann ist das Thema "Kontrollierte Wohnraumlüftung" sicher bereits angesprochen worden. Sie haben Ihrem Bestandsgebäude ein energetisches "Lifting" verpasst? Auch in diesem Fall sollten Sie dem Thema Lüftung unter veränderten Voraussetzungen Ihr Ohr schenken.

Sie sind Planer oder Architekt und möchten mehr über das Thema "Lüftungskonzept" im speziellen sowie die Notwendigkeiten im Neubau, aber auch in der Gebäudesanierung wissen? Sie sind herzlich Willkommen.

Am 03. Juli informieren wir Sie in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr rund um das Thema. Herr Lutz Huchstedt (Mainpex) wird Ihnen Ihre individuellen Fragen beantworten sowie grundsätzliche Vorteile aufzeigen – und zwar unabhängig von Neubau oder Sanierung.

Bringen Sie Ihre Fragen mit oder lassen sich schlicht auf den aktuellen Stand der Technik bringen.
Wir freuen uns auf Sie!

Bitte melden Sie sich bis zum 02. Juli an, damit wir die entsprechenden Vorbereitungen treffen können, um Ihnen rundum entspannte zwei Stunden bieten zu können.

PS: Auf jeden Teilnehmer wartet ein spannender Gutschein!


Foto: Mainair
     
15.03.2012: "22. März: Wasser – auch daheim ein wichtiges Thema"  
 

In diesem Jahr findet der Internationale Tag des Wassers zum 20. Mal statt und steht unter dem Motto "Nahrungssicherheit und Wasser". Grund genug, Sie zu diesem Thema zu uns in die bad(t)räume einzuladen.

Das Element Wasser ist die Grundlage allen Lebens auf der Erde. Das erste Leben entstand vor rund 3 Mrd. Jahren im Wasser und ohne Trinkwasser könnte die Menschheit nicht existieren. Mit rund 70 % besteht der menschliche Körper größtenteils aus Wasser. Und Wasser trinken ist nicht nur "in" – sondern auch gesund. Denn der menschliche Körper braucht am Tag je nach Alter und Gewicht zwischen zwei bis drei Liter Flüssigkeit, am besten in Form von Trinkwasser.

Wie nehmen Sie Ihr Trinkwasser zu sich:
Gekauft und abgefüllt aus Flaschen? Erfahren Sie, welche Alternative sich Ihnen bietet.
Wenn Sie zur Zubereitung Ihrer Speisen Trinkwasser verwenden, sollten Sie auch über den Filter in Ihrem Hauswasseranschluss bescheid wissen. Fragen Sie nach.
Darüber hinaus werden Sie über die Möglichkeit informiert, den "Kalk" im Wasser zu binden – ohne Chemie zu verwenden.
Warum selbst das Wasser in Ihrer Heizungsanlage bestimmten Regeln unterworfen ist, wird Ihnen ebenso erklärt.

Seien Sie dabei und lassen sich auf das Thema "Wasser" ein. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Anmeldung.


Foto: www.perma-trade.de
     
22.02.2012: "29. Februar: Wärmepumpe – Verantwortung für die Zukunft"  
 

Zum Auftakt der diesjährigen Vortragsveranstaltungen erfahren Sie mehr rund ums Thema Wärmepumpe. Die ersten kühlen Tage liegen hinter uns und vielleicht haben Sie auf die benötigten Vorlauftemperaturen geachtet, um Ihre vier Wände Ihren Wünschen entsprechend warm zu bekommen? Denn diese Temperaturen sind eine wichtige Größe, um über den effizienten Einsatz einer Wärmepumpe entscheiden zu können.

Ihnen ist wichtig, unabhängig von fossilen Brennstoffen zu sein und am liebsten wäre Ihnen die autarke Energieversorgung? Wenn Sie bereits über eine Photovoltaikanlage verfügen, ist die Wärmepumpe sicher eine interessante Quelle für Sie. Sie überlegen grundsätzlich Ihre Energiekosten zu senken und Ihr Gebäude wurde bereits im Bereich Dämmung und Fenster auf einen aktuellen Standard gebracht oder in naher Zukunft geplant? Auch für Sie könnte der Einsatz einer Wärmepumpe ein effizienter Begleiter sein. Sie fragen sich, selbst wenn mein Gebäude die Voraussetzungen erfüllt, ob sich diese Investition für die Zukunft rechnet? Bringen Sie Ihre Fragen mit. Sie erhalten gerne eine Antwort.

Selbstverständlich sind die Erklärung der Funktionsweisen sowie der verschiedenen regenerativen Quellennutzungen an diesem Abend obligatorisch. Ebenso, wie Sie die Funktionsweise des Energiezauns live erleben dürfen, der unsere Ausstellungsräume mit Wärme versorgt.

Während des anschließenden Imbiss' wird ausreichend Zeit für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung stehen. Wir sagen schon heute: Herzlich Willkommen!
Geben Sie uns bitte bis zum Vorabend bescheid, mit wie vielen Personen Sie dabei sein möchten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Foto: hautec.net
     
09.01.2012: "Aktion Wintersonne"  
 

Alle Jahre wieder…
Unterstützt Paradigma in Verbindung mit seinen Handwerkspartnern den regenerativen Gedanken der Endkunden. Aus diesem Grund wird bis zum 31. März 2012 die Aktion Wintersonne neu aufgelegt.

Gefördert werden Vakuumröhrenanlagen bis zu einer maximalen Fläche von 20 m²; ganz unabhängig von weiteren Fördermaßnahmen, die Sie in Anspruch nehmen möchten. Sie erhalten pro angefangener m² Bruttokollektorfläche einen Zuschuss von EUR 90,00.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 31. März bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 30. April erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, auf dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 30. Juni bei Paradigma eintreffen und Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

     
Januar 2012: "Babbel open"  
 

Hinter den "Babbel open" verbirgt sich nichts anderes als Ihr Veranstaltungskalender aus unserem Haus. In diesem Jahr werden Ihnen wieder (fast) jeden Monat interessante Vorträge zur Verfügung stehen.

Mit dem Klick auf das neben stehende Bild erhalten Sie die Übersicht. In diesem Jahr werden wir Sie auf ganz besondere Tage aufmerksam machen; angefangen beim 29. Januar über den Tag des Wassers, den Tag des Baumes, den Tag der Sonne bis hin zum Welttoilettentag.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden Sie rechtzeitig auf dieser Seite erhalten.

Wir hoffen, dass für jeden von Ihnen etwas dabei sein wird und sind gespannt auf Ihr Feedback. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Stunden mit Ihnen.

     
28.11.2011: "Nikolausfeier"  
 

Ohne technischen Hintergrund, einfach nur "Beisammensein". Vor diesem Hintergrund öffnen wir unsere Ausstellung am Nikolaustag am 06. Dezember in der Zeit von 18 bis 20 Uhr für Sie.

Sie dürfen sich auf Tee und Kaffee sowie Plätzchen und Stollen in einer gemütlichen Runde freuen. Vor 19.00 Uhr wird ausreichend Zeit zum Klönen sein und selbstverständlich dafür, Ihren mitgebrachten Stiefel mit einer Aufmerksamkeit zu füllen.

Gegen 19.00 Uhr beginnt die Lesung von Herrn Eckehard Ringewaldt. Drei Geschichten aus einem Werk von Axel Hacke hat er sich passend zur Jahreszeit ausgewählt.

Nehmen Sie sich diese gemütliche Auszeit. Seien Sie dabei und fühlen sich schon jetzt herzlich willkommen!

     
08.11.2011: "Stimmungsvoll"  
 

Vor allem im Bad wird Farbe eher zurückhaltend gewählt. Zum einen weil man sich die Farbigkeit leid gesehen hat, zum anderen weil die Farbigkeit in den Möglichkeiten der Dekoration einschränkt. Vielfach ist heute wichtig, die farbliche, thematische, stimmungsvolle Ausrichtung des Raumes flexibel gestalten zu können.

Doch wie geht man das Thema Dekoration an? Wie wird die Idee im Kopf tatsächlich Wirklichkeit? Lassen Sie sich am 08. November von einem Profi im Bereich der Dekoration in die Geheimnisse einweihen. Bringen Sie Ihre Fragen mit und freuen sich darauf, selbst ausprobieren zu können.

Wir freuen uns auf Sie. In der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr werden Sie nicht nur theoretisch mehr zum Thema Deko erfahren, sondern auch live Hand anlegen dürfen.

Während des anschließenden Imbiss’ wird ausreichend Zeit für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung stehen. Wir sagen schon heute: Herzlich Willkommen!

Geben Sie uns bitte bis zum Vorabend bescheid, mit wie vielen Personen Sie dabei sein möchten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Foto: hautec.net
     
24.10.2011: "Aktion Wintersonne"  
 

DFrüher als in den Vorjahren gibt Paradigma den Startschuss zur Aktion.
Vom 24. Oktober bis 12. Dezember 2011 dürfen Sie von diesem Sonderzuschuss profitieren.

Unabhängig jeder weiteren Förderung dürfen Sie sich bei einem Vertragsabschluss in dieser Zeit auf Folgendes verlassen:
Sie erhalten 80 EUR pro angefangener m² Bruttofläche des Kollektors!
Völlig unabhängig davon, ob Sie sich lediglich für ein Warmwassersystem oder für ein System mit Heizungsunterstützung entscheiden.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 12. Dezember bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 19. Dezember erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, auf dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 16. März 2012 bei Paradigma eintreffen. Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.!

     
25.09.2011: "04. Oktober: Heizen mit der Kraft der Sonne?!"  
 

Der Herbst steht vor der Tür und der Winter lässt nicht mehr lange auf sich warten. Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Heizungsanlage zu erneuern und möchten künftig unabhängig von endlichen Energien sein. Dann nutzen Sie diese Veranstaltung, die Sie über die Vielfalt des Heizens mit einer Wärmepumpe informiert.

Bringen Sie Ihre Fragen sowie die technischen Eckdaten, wie Gebäudealter, derzeitiger Energieverbrauch, vorgenommene oder kurzfristig anstehende energetische Renovierungsmaßnahmen mit, um möglichst direkt eine Einschätzung über die sinnvolle Einsetzbarkeit einer Wärmepumpe vornehmen zu können. Sind diese Daten noch nicht vorhanden, empfiehlt sich in diesem Winter auszutesten, in wie weit der Einsatz einer Wärmepumpe in Ihrem Haus sinnvoll sein kann.

Wir freuen uns auf Sie. Am 04. Oktober in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr werden Sie nicht nur einen umfassenden Einblick in die Einsatzmöglichkeiten einer Wärmepumpe sowie der Vielfalt der Quellennutzung erhalten. Sie dürfen an einem Funktionsmodell die Wirkungsweise live erfahren und sich vom Betrieb einer solchen direkt vor Ort überzeugen.

Während des anschließenden Imbiss’ wird ausreichend Zeit für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung stehen. Wir sagen schon heute: Herzlich Willkommen!

Geben Sie uns bitte bis zum Vorabend bescheid, mit wie vielen Personen Sie dabei sein möchten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Foto: hautec.net
     
27.06.2011: "Zuhause sicher – aber wie?"  
 

Am 05. Juli ist die Schutzgemeinschaft Sicheres Haus in unserer Ausstellung zu Gast. In der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr stehen Ihnen Heinrich Schulting, Kreispolizeibehörde Gütersloh, und Karl-J. Klasen, Architekt, Rede und Antwort zu Schutzmaßnahmen rund ums Haus.

Im Dialog werden bauliche Maßnahmen sowie präventive Verhaltensweisen – unabhängig von Neu- oder Altbau erörtert. Sie dürfen selbst Hand anlegen und prüfen, ob das mitgebrachte Fenster einbruchsicher ist. Darüber hinaus sehen Sie einen Einbruchversuch bei einem gesicherten Fenster per Video.

Wir freuen uns auf Sie. Bitte geben Sie bis zum 04. Juli bescheid, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


Foto: Gina Sanders - Fotolia.com

     
07.06.2011: "Messenews – Tipps und Trends im Bad"  
 

Im März jeden Jahres findet DIE Messe rund um unser Metier statt; im letzten Jahr als Regionalmesse in Essen – in diesem Jahr als Leitmesse und Trendsetter in Frankfurt am Main. Eine Woche lang werden die weltweiten Innovationen und Weiterentwicklungen dem Fachpublikum präsentiert.

Am 7. Juni werden wir in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr einige Highlights der Messe in unsere Ausstellungsräume bad(t)räume holen. Sie dürfen sich auf folgende Aspekte im Bad freuen:
- Bioethanol-Kamine als eine leicht nachzurüstende Variante für die ganz besondere Romantik
- Swarovski oder Farbe – eine Entscheidung, die im Bereich der Armaturentechnik auf Sie wartet.
- Spieglein, Spieglein an der Wand – Designheizkörper mit Mehrwerit und Sie entscheiden durch den Farbton, ob "konventioneller" Spiegel oder "schmeichelndes" Gestaltungsobjekt.
- Mehrwert für Badewannen. Wie wäre es, wenn Sie Ihre Badewanne auch als Ablage- oder sogar Liegefläche nutzen könnten?
- Im Nachhinein sorgt oftmals der Platz für die benötigten Utensilien beim Duschen oder Baden für Gesprächsstoff. Lernen Sie nützliche Helfer kennen.
- "Lotus-Effekt" zählt heute schon zum Standard, ist jedoch in der Regel an Einschränkungen gebunden. Wie wäre es, wenn das Glas einer Duschabtrennung diesen Effekt als Eigenschaft bereits mitbringt und nicht nachträchlich aufgetragen werden muss?
- Psst – über Hygiene spricht man nicht. Wir sehr wohl! Die Reinigung mit Wasser auch bei der Nutzung des WCs rückt immer weiter aus der Tabu-Zone. Erleben Sie im direkten Vergleich die beiden renommierten Hersteller am Markt und bilden sich ihr eigenes Urteil.

Sie sehen, wir haben eine kleine, aber feine Auswahl für Sie getroffen. Schauen Sie nicht nur vorbei, sondern treten Sie ein. Wir freuen uns auf Sie.
Da ein Imbiss auf Sie wartet, freuen wir uns sehr, wenn Sie sich im Vorfeld anmelden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


 

     
19.04.2011: "Gesund leben ohne Schimmel"  
 

Am 03. Mai erfahren Sie in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr, worauf Sie achten sollten, um gesund ohne Schimmel zu leben. Herr Erwin Grohmann wird Ihnen näher bringen, was ein hygienischer Luftwechsel bedeutet und wie dieser mit Ihrer Gesundheit in Verbindung steht. Sie erfahren darüber hinaus, wie Ihnen Lüftung helfen kann, Energie zu sparen.

Bringen Sie bitte viele Fragen rund ums Thema Lüften und Lüftung mit, um den Abend bunt und abwechslungsreich zu gestalten. Wir freuen uns schon heute auf Sie. Selbstverständlich dürfen Sie auch auf Produkte zum Anfassen sowie News zum Thema Vorschriften und oder Nachrüstbarkeit zählen.

Bitte melden Sie sich bis zum Vorabend für diese Veranstaltung an. Wir freuen uns auf Sie.

 
     
23.03.2011: "Aktion Wintersonne"  
 

Paradigma gewährt eine attraktive Verlängerung der Aktion bis zum 31. März 2011. Und nicht nur das:

Gefördert werden Vakuumröhrenanlagen bis zu einer maximalen Fläche von 40 m²; ganz unabhängig von weiteren Fördermaßnahmen, die Sie in Anspruch nehmen möchten. Sie erhalten pro angefangener m² Bruttokollektorfläche einen Zuschuss von nicht mehr EUR 50,00, sondern von EUR 100,00.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 31. März bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 29. April erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, au dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 30. Juni bei Paradigma eintreffen und Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

     
22.03.2011: "Druckprüfung von Entwässerungsleitungen"  
 

Seit einiger Zeit erreichen Sie Informationen, Nachrichten und Aufforderungen zu diesem Thema. Sind Sie unsicher, was zu tun ist und vor allem bis wann oder fragen Sie sich, ob das Thema für Sie überhaupt zutrifft? Möchten Sie wissen, an wen Sie sich bezüglich der Durchführung der Druckprüfung wenden können? Dann bringen Sie alle Ihre Fragen zu diesem Thema mit.

Am 05. April werden Ihre Fragen in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr beantwortet. Die Firma Bültmann Bau GmbH wird Sie auf den aktuellen Stand der Diskussion bzw. der Entscheidungen rund um das Thema bringen, Ihre Fragen beantworten und darüber hinaus, Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie aufwändig die Arbeiten sind und welche Werkzeuge eingesetzt werden.

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten bitten wir um Anmeldung bis zum Vorabend.


Foto: www.bueltmann-bau.de
     
  16.03.2011: " Änderungen im Marktanreizprogramm "  
 

Seit dem 15. März sind die neuen Förderrichtlinien des Marktanreizprogramms in Kraft. Lesen Sie im Folgenden welche wesentlichen Änderungen sich für Sie ergeben haben:

- Erhöhte Basisförderung für den Einsatz von Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasserbereitung und Raumheizung*: 120 EUR/m²
- Kesseltauschbonus (Auswechselung gegen ein Brennwertgerät) in Kombination mit einer solarthermischen Anlage*: 600 EUR
- Kombinationsbonus Solarthermie plus Wärmepumpe/Biomasse*: 600 EUR
- Emissionsarme Scheitholzvergaserkessel (Staubemission max. 15 mg/m³): 1000 EUR
- Reduzierung der JAZ für Wärmepumpen; veränderter Bemessungsmaßstab

* Die Förderkonditionen gelten bis 30. Dezember 2011 (Eingang des Antrags); danach werden die Förderungen reduziert.

Detailliertere Informationen erhalten Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. .


Foto: photocase.com/fanny18
     
07.03.2011: "40. Firmengeburtstag"  
 

Am 01. März war es soweit: Firma Babbel feierte den 40. Firmengeburtstag. Kein Jubiläum, aber Grund genug gemeinsam mit Mitarbeitern, Handwerks- und Geschäftspartnern zu feiern.

Aus diesem Grund wurde zum Rittermahl auf die Sparrenburg eingeladen. Daniela Babbel eröffnete den Abend, indem sie diesen Geburtstag mit einem Hochzeitstag verglich. Gleich zwei Hochzeitstage galt es zu feiern: Den 40. und damit die Rubinhochzeit, aber auch den 1. – die Papierhochzeit, da sie erst in 2010 das Unternehmen als Geschäftsführerin übernahm. Dank und Hoffnung verband sie in ihrer Rede miteinander und überreichte den Mitarbeitern sowie ihrem Vater Präsente.

Ein kurzweiliger Abend durfte folgen, weil nicht nur das Team des Restaurants Sparrenburg sowie der Gaukler NIK zur Kurzweyl einluden, sondern auch, weil ein befreundetes Unternehmen den Notdienst für uns übernahm. Vielen Dank dafür.

     
01.03.2011: "VDI 2035: Vermeidung von Schäden in Warmwasser-Heizungsanlagen"  
 

Noch eine neue Richtlinie… Korrekt!
Müssen Sie sich an diese halten? Wie so oft, entscheiden Sie als Betreiber/ Eigentümer der Heizungsanlage.
Diese Richtlinie beschäftigt sich mit den Qualitätsanforderungen des Wassers, welches auf Ihr Heizungssystem aufgefüllt ist. Denn, tadelloses Trinkwasser ist nicht immer unproblematisch für die Nutzung in Heizungssystemen – das hat der Verein Deutscher Ingenieure festgestellt.

Da die VDI-Richtlinie in der Zwischenzeit zum Stand der Technik zählt, haben diese Anforderungen bereits Einzug in die Gewährleistungsvoraussetzungen der Hersteller gehalten. Entspricht in einem solchen Fall Ihre Heizungswasserqualität nicht den geltenden Richtlinien, so erlischt jeder Anspruch.

Unser Angebot an Sie?
Besuchen Sie im Rahmen des internationalen "Tag des Wassers" unsere Nachmittagsveranstaltung von 14.00 – 16.30 Uhr. Von 15.00 bis 15.30 Uhr erwartet Sie ein Vortrag rund um die VDI-Richtlinie. In der übrigen Zeit stehen sowohl unser Partner für dieses Thema – perma-trade – sowie wir für individuelle Gespräche zur Verfügung.
Darüber hinaus bieten wir Ihnen den kostenlosen Service der Wasseranalyse in unseren bad(t)räumen. Denken Sie über eine Erneuerung der Heizungsanlage nach, so bringen Sie eine Trinkwasserprobe mit. Möchten Sie Ihr vorhandenes System auf den Prüfstand stellen, zapfen Sie Heizungswasser ab.

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten bitten wir um Anmeldung bis zum Vorabend.


Platzhalter
     
12.02.2011: "Fit in den Frühling "  
 

Auf die Plätze – fertig - los: Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Luft duftet nach Frühling. Die passende Gelegenheit, um gute Vorsätze in die Tat umzusetzen oder sich grundsätzlich fit zu machen. Nicht wahr?

Am Dienstag, 01. März, informieren Sie sich von 19.00 – 21.00 Uhr nicht nur darüber, worauf Sie achten sollten, sondern probieren Sie live aus. Erfahren Sie zunächst theoretisch mehr darüber, warum Ausdauer ein wichtiger Bestandteil der Fitness ist und was Ihr Herz damit zu tun hat.

Testen Sie im Anschluss direkt, ob Nordic Walking oder Tai Chi Ihre Sportarten sein könnten. Fachkundige Trainer des reha fit aus Halle werden Ihnen zu diesem "Schnupperkurs" zur Seite stehen.

Lassen Sie uns den Abend mit einem gemeinsamen Gespräch über Ihre ersten Erlebnisse, mit einem Imbiss und inspiriert von der Entspannung in einem Außenwhirlpool, der auf Chemie verzichtet und stattdessen mit Sole funktioniert, ausklingen.

Aufgrund der räumlichen Begebenheiten bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum Vorabend; telefonisch, per Fax oder via E-Mail.

Das Team der Firma Babbel freut sich darauf,
Sie sowie das reha-fit in unseren bad(t)räumen zu begrüßen.

PS: Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und Sportschuhe. Je nach Witterung denken Sie bitte an eine entsprechende Jacke und Handschuhe sowie eine Mütze.


Foto: jarts / photocase.com
     
11.02.2011: "Außen-Spa -
der besondere Genuss unter freiem Himmel"
 
 

Wer seine Freizeit am liebsten draußen verbringt, darf sich die Zeit mit einem Außenwhirlpool in Zukunft versüßen. Ob in einer lauen Sommernacht oder bei klirrender Kälte, ob zur Kommunikation oder Entspannung – Ihren Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Außenpools sind in vier Poolklassen verfügbar: vom Einstiegsmodell bis zur Premiumausführung sollte für jeden etwas dabei sein. Das ganz besondere Highlight: Diese Pools sind nicht nur herkömmlich zu betreiben, sondern auch mit Solefunktion erhältlich.

Wählen Sie einen Aufstellort der eben ist und sich nicht direkt unter Laubabwerfenden Gehölzen befindet, so steht dem Spaß nichts im Weg. Widmen Sie Ihrem Pool einmal in der Woche Ihre Aufmerksamkeit und kontrollieren die Wasserqualität. Diese Zeit garantiert Ihnen die lange Freude an dem Produkt.

Am Dienstag, 01. März 2011, werden wir im Rahmen der Veranstaltung Fit in den Frühling erstmals einen Pool in Funktion vorstellen.

Wir freuen uns auf Sie. Sprechen Sie uns darüber hinaus gerne an.


     
25.01.2011: "Kamingespräch"  
 

Wer mag es nicht, in der kühlen Jahreszeit vor einem knisternden Kaminfeuer zu sitzen und beim Blick auf die lodernden Flammen die Gedanken schweifen zu lassen? Aus diesem Grund stellen wir die erste Veranstaltung des Jahres unter eben dieses Motto.

Am Dienstag, 01. Februar, erfahren Sie zwischen 19.00 und 21.00 Uhr mehr über das Thema Die moderne Art mit Holz zu heizen.

Sehen Sie sich einen automatisch arbeitenden Pelletkessel an und erfahren mehr über seine Funktionsweise sowie die Voraussetzungen für die Nutzung. Erleben Sie das wärmende Feuer eines Pelletkaminofens. Bringen Sie Ihre Fragen mit, die wir gerne beantworten. Profitieren Sie von den Erfahrungen eines Kunden, der seit Jahren einen Pelletkessel nutzt.

Im Anschluss an den Vortrag und die Besichtigung der Anlagen laden wir Sie herzlich zu einem Imbiss mit Hackfleischbällchen vom Pelletsgrill ein. Aufgrund der räumlichen Begebenheiten bitten wir um eine kurze Anmeldung bis zum 31. Januar, telefonisch, per Fax oder via E-Mail.


Foto: www.paradigma.de

     
Januar 2011: Veranstaltungskalender 2011  
 

Für das noch junge Jahr 2011 haben wir für Sie an (fast) jedem ersten Dienstag im Monat eine Informationsveranstaltung geplant. Mit dem Klick auf das nebenstehende Bild erhalten Sie die Übersicht der Termine und einen ersten Eindruck von der Themenvielfalt.

Neben technischen Informationen, halten wir Abende zum Spaß haben und Mitmachen sowie Informationsveranstaltungen unserer Kooperationspartner für Sie bereit.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden Sie rechtzeitig auf dieser Seite erhalten.

Wir hoffen, dass für jeden von Ihnen etwas dabei sein wird und sind gespannt auf Ihr Feedback. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Stunden mit Ihnen.


     
Dezember 2010: "Aktion Wintersonne"  
 

Alle Jahre wieder…
Unterstützt Paradigma in Verbindung mit seinen Handwerkspartnern den regenerativen Gedanken der Endkunden. Aus diesem Grund wird bis zum 19. März 2011 die Aktion Wintersonne neu aufgelegt.

Gefördert werden Vakuumröhrenanlagen bis zu einer maximalen Fläche von 40 m²; ganz unabhängig von weiteren Fördermaßnahmen, die Sie in Anspruch nehmen möchten. Sie erhalten pro angefangener m² Bruttokollektorfläche einen Zuschuss von EUR 50,00.

Was ist zu beachten?
Ihr Auftrag muss bis spätestens 19. März bei Paradigma vorliegen.
Die Auslieferung muss bis zum 15. April erfolgen.
Sie erhalten von Ihrem Handwerkspartner einen Vordruck, auf dem Sie Ihre Bankverbindung eintragen. Dieser Vordruck muss bis zum 30. Juni bei Paradigma eintreffen und Sie erhalten den Zuschuss direkt vom Hersteller.

Greifen Sie zu. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

     
01.06.2010: "Wie schnell die Zeit vergeht."  
 

Neun Monate sind vergangen und Torben Weber ist aus seinem Zivildienst zurück in unser Team gekehrt. "Herzlich Willkommen zurück!"

Viele neue Erfahrungen durfte er im letzen Jahr sammeln. Diese wird er sicher in seine Arbeit einbringen. Ihnen steht der junge Bielefelder ab sofort wieder im Bereich Kundendienst – Wartung zur Verfügung.

Selbstverständlich setzen wir wie gewohnt darauf, ihn zu einem zuverlässigen und kompetenten Mitarbeiter über alle Sparten wachsen zu lassen. Seines Engagements dürfen wir uns an dieser Stelle sicher sein.

Begrüßen Sie Torben Weber in unserem Team zurück und freuen sich mit uns daran, dass er die täglichen Aufgaben als Bestätigung seines Könnens, aber auch als neue Herausforderung leben wird. Stets mit dem Blick darauf, dass Ihre Wünsche erfüllt und Ihre Herausforderung gelöst werden wird.

     
26.04.2010: Heizkosten mit Hilfe der Sonne senken?!  
 

Der BSW (Bundesverband Solarwirtschaft) verleiht der Sonne in der Zeit vom 01. bis 09. Mai besondere Ausstrahlungskraft. Unter dem Motto "Unendlich.Einfach.Solar" werden im Rahmen der "Woche der Sonne" bundesweit verschiedenste Informationsveranstaltungen angeboten werden.

Im Rahmen dieser Woche sind Sie herzlich eingeladen, sich am Dienstag, 04. Mai genauer über das Thema Solarthermie – einfach und lohnend in unseren Ausstellungsräumen bad(t)räume zu informieren. Sie werden ab 18.30 Uhr erwartet. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung im Vorfeld.

Um 19.00 Uhr wird Herr Harald Kütemeier Ihnen nicht nur die Funktionsweise einer solarthermischen Anlage näher bringen, sondern Ihnen vor allem die Einsatzmöglichkeiten und Kombinationsweisen erläutern. Darüber hinaus gibt er einen Ausblick darauf, wie Ihnen die Sonne helfen kann, Ihre Heizkosten zu senken.

Im Anschluss stehen wir Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.
Neben einem kleinen Imbiss werden Sie selbstverständlich auch die Chance erhalten, die eigene Solarkollektoranlage live zu begutachten.

 
     
12.04.2010: Wärmepumpe – auch im Altbau!  
 

Im Rahmen der bundesweiten Wärmepumpenwochen (17. April – 02. Mai) werden wir Ihnen exklusiv das Thema Wärmepumpe im Altbau näher bringen.

Seien Sie unser Gast und besuchen uns am Dienstag, 20. April in unseren Ausstellungsräumen bad(t)räume. Sie werden ab 18.30 Uhr erwartet. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung im Vorfeld.

Um 19.00 Uhr wird Herr Jürgen Werner Ihnen nicht nur die verschiedensten Variationen der Wärmepumpennutzung präsentieren, sondern vor allem auch über die Einsatzmöglichkeiten in bestehenden Gebäuden sprechen.

Im Anschluss stehen wir Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.
Neben einem kleinen Imbiss werden Sie selbstverständlich auch die Chance erhalten, den Energiezaun – als eine Form der Wärmequelle – live zu begutachten.

Sind Sie an diesem Tag verhindert, vereinbaren Sie Ihren individuellen Gesprächstermin.

     
17.03.2010: Aquaclean -
die schönste Art moderner Körperpflege
 
 

"Sauberes Wasser für eine gesunde Umwelt", so lautet das Motto des internationalen Tages des Wassers am 22. März 2010.
Körperpflege sowie Hygiene stehen stets in Verbindung mit dem Medium Wasser. Viele Kulturen nutzen die Reinigung mit Wasser, dem reinsten und angenehmsten Mittel zur Körperpflege, wie selbstverständlich. Lediglich die Europäer geben sich in einem Bereich ausschließlich mit Papier zufrieden.

Besuchen Sie uns am 22. März in der Zeit von 14 bis 18 Uhr. Ihnen stehen nicht nur unsere Ausstellungsräume der bad(t)räume offen. Vielmehr werden Sie die Gelegenheit erhalten, sich umfassend über das sehr private Thema "Reinigung mit Wasser" am Beispiel der Aquaclean-Serie aus dem Hause Geberit zu informieren. So selbstverständlich wie viele Kulturen das Wasser zur Intimpflege nutzen, werden wir mit diesem Thema umgehen und Ihnen auch das Ausprobieren ermöglichen.

Schauen Sie ganz ungezwungen und wie es Ihre Zeit zulässt vorbei. Sie sind herzlich willkommen. Darüber hinaus dürfen Sie tiefer in die Thematik eintauchen, sich sensibilisieren, Ihre Fragen stellen und Bedenken äußern. Herr Norbert Steffens gibt Ihnen um 17.00 Uhr mit seinem Vortrag "Aquaclean – die schönste Art moderner Körperpflege" die Möglichkeit dazu.

Sind Sie am internationalen Tag des Wassers verhindert? Stimmen Sie Ihren persönlichen Termin mit uns ab.


Foto: www.i-love-water.com

     
28.02.2010: Aktion Wintersonne + 4 Wochen  
 

Soeben erhielten wir die Nachricht, dass die Aktion Wintersonne bis zum 31. März verlängert wurde. Zögern Sie nicht die attraktiven Zuschüsse aus dem Hause Paradigma in Verbindung mit uns als Partnerunternehmen nutzen!

* Sie erhalten einen Zuschuss von 50 € pro m² Kollektorfläche; unabhängig davon, ob Sie erweitern möchten oder neu installieren.
* Investieren Sie neben der Solaranlage noch in ein Gas-Brennwertgerät, erhalten Sie 200 € zusätzlich.
* Möchten Sie einen Pellets-Kessel installieren, wird Ihnen die Erstbefüllung geschenkt.

Die Förderungen gelten für die Installation von Paradigma-Produkten. Sie sind jedoch stets zusätzlich zu möglichen landes- und bundesweiten Förderungen zu sehen und garantiert.
Ihr Auftrag muss spätestens am 31. März erteilt werden. Eine Auslieferung muss bis zum 30. April erfolgen. Die Fertigstellung muss bis zum 30. Juni beim Hersteller gemeldet werden. Die Befüllung Ihres Pellets-Kessels muss spätestens drei Monate nach Auslieferung des Kessels erfolgen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, vor allem vor dem Hintergrund der geänderten BAFA-Förderungen (News folgt).

     
25.01.2010: Aktion Wintersonne  
 

Wie Sie bereits wissen, läuft diese Aktion bereits seit dem 16. November 2009 und wird noch bis zum 28. Februar andauern.

Im Rahmen unseres Veranstaltungskalenders laden wir Sie ein, sich am Dienstag, 09. Februar genauer über das Motto der Aktion Solarenergie – einfach und lohnend in unseren Ausstellungsräumen bad(t)räume zu informieren. Sie werden ab 18.30 Uhr erwartet. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung im Vorfeld.

Um 19.00 Uhr wird Herr Harald Kütemeier Ihnen nicht nur die Funktionsweise einer solarthermischen Anlage näher bringen, sondern Ihnen vor allen die Einsatzmöglichkeiten und Kombinationsweisen erläutern.

Im Anschluss stehen wir Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung. Neben einem kleinen Imbiss werden Sie selbstverständlich auch die Chance erhalten, die eigene Solarkollektoranlage live zu begutachten.

     
10.01.2010: Start der Vortragsreihe  
 

Im Rahmen der Wärmepumpenwochen NRW (23. Januar – 06. Februar) werden wir Ihnen an zwei Terminen das Thema Wärmepumpe im Altbau näher bringen.

Seien Sie unser Gast und besuchen uns am Dienstag, 26. Januar in unseren Ausstellungsräumen bad(t)räume. Sie werden ab 18.30 Uhr erwartet. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung im Vorfeld.

Um 19.00 Uhr wird Herr Jürgen Werner Ihnen nicht nur die verschiedensten Variationen der Wärmepumpennutzung präsentieren, sondern vor allem auch über die Einsatzmöglichkeiten in bestehenden Gebäuden sprechen.

Im Anschluss stehen wir Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.
Neben einem kleinen Imbiss werden Sie selbstverständlich auch die Chance erhalten, den Energiezaun – als eine Form der Wärmequelle – live zu begutachten.

Sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, am Dienstag, 02. Februar stehen wir Ihnen zum gleichen Thema noch einmal zur Verfügung.

     
04.01.2010: Ganz offiziell  
 

Heute Vormittag gingen meine Eltern und ich zum Notar, um die Geschäftsübergabe mit den notwendigen Unterschriften offiziell zu bestätigen.

Es ist (fast) amtlich. Hartmut Babbel darf sich nach mehr als 50 Jahren im Arbeitsalltag nun den Dingen widmen, die ihm ganz privat Spaß bereiten. Ich darf mich ab heute ganz offiziell dem zuwenden und dafür verantwortlich zeichnen, was mir bereits seit Beginn meiner handwerklichen Ausbildung in diesem Unternehmen am Herzen liegt: Die Zusammenarbeit mit dem bekannten und versierten Team, um Ihnen zukunftsweisend Ihre Wünsche und Anforderungen zu erfüllen.

Ich freue mich sehr auf Ihre Herausforderungen, die Zusammenarbeit und das stetige Wachsen und Entwickeln. Auch für mich wird gelten: "Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen." (Cicero)

Ihre
Daniela Babbel
.


Foto: Anja Hanneforth (HK)
     
01.01.2010: Redlich verdient…  
 

hat sich Hartmut Babbel seinen 3. Lebensabschnitt. Mehr als 50 Jahre Arbeit und davon fast 40 Jahre in der Selbstständigkeit erlauben ihm, sich aus der täglichen Verantwortung zurückzuziehen und neue Prioritäten zu leben.

Wir als Team der Firma Babbel sagen ihm zum Jahresbeginn "Danke". Danke für seine stets zukunftsweisende Ausrichtung des Unternehmens, Danke für seinen direkten, fairen und offenen Umgang, Danke für den "Stern zur Orientierung".

Wir wünschen ihm, viel Freude und Tatendrang in der Umsetzung seiner nun vor ihm liegenden Träume und Ziele. Wir freuen uns aber auch auf jedes Wiedersehen mit ihm.

Chef, "Häuptling" und Papa: "Auf Wiedersehen und genieß die Zeit!"

     
30.12.2009: Veranstaltungskalender 2010  
 

Rechtzeitig zum Jahreswechsel wurde unser Veranstaltungskalender für das kommende Jahr fertig gestellt. Mit einem Klick auf das nebenstehende Bild erhalten Sie die Informationen – in übersichtlicher Form, neben anderen wichtigen Daten des nächsten Jahres.

Das Jahr wird mit mehreren Vortragsveranstaltungen im technischen Bereich beginnen; zum Tag des Wassers werden wir einen Nachmittag zum Probieren und Sensibilisieren um das Thema "Reinigung mit Wasser" einfügen. Nach der Sommerpause finden Sie noch zwei Wochendenen, an denen nicht nur wir Sie begrüßen werden. "Mehr" folgt später.

Zu jeder einzelnen Veranstaltung werden Sie an dieser Stelle rechzeitig umfassender informiert werden.

Bitte nehmen Sie die blaue und rote Einteilung der Veranstaltungen nicht zu ernst. Jeder ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Stunden mit Ihnen.

     
16.11.2009: Wintersonne – nutzen Sie Ihre Chance!!  
 

Die Sonne hilft Ihnen in den Wintermonaten bares Geld zu sparen, wie? Nehmen Sie die Aktion "Wintersonne" von Paradigma in Anspruch. In der Zeit vom 16. November bis 28. Februar winken Ihnen garantierte Förderungen seitens des Herstellers; in Verbindung mit uns.

Gibt es einen Haken? Eher nicht. Die Förderungen gelten wie folgt:
* Sie erhalten einen Zuschuss von 50 € pro m² Kollektorfläche; unabhängig davon, ob Sie erweitern möchten oder neu installieren.
* Investieren Sie neben der Solaranlage noch in ein Gas-Brennwertgerät, erhalten Sie 200 € zusätzlich.
* Möchten Sie einen Pellets-Kessel installieren, wird Ihnen die Erstbefüllung geschenkt.

Eckdaten gibt es schon:
Die Förderungen gelten für die Installation von Paradigma-Produkten. Sie sind jedoch stets zusätzlich zu möglichen landes- und bundesweiten Förderungen zu sehen und garantiert.
Sie müssen Ihren Auftrag spätestens am 28. Februar erteilen. Eine Auslieferung muss bis zum 12. März erfolgen. Die Befüllung Ihres Pellets-Kessels muss spätestens drei Monate nach Auslieferung des Kessels erfolgen.

Nutzen Sie Ihre Chance; wir beantworten Ihre Fragen gern.

     
20.09.2009: Grund zum Feiern  
 

…hatten wir gleich zu mehreren Anlässen. Aus diesem Grund lud Hartmut Babbel sowohl Mitarbeiter als auch deren Partner zu einem Frühstück ins Bauerncafé Beuken Schmedt in Halle ein.

Bereits im Juni feierte der Chef seinen 65. Geburtstag. Bis zum August folgten drei weitere, bemerkenswerte Momente: Udo Schweiger durfte seine "Silberhochzeit" mit der Firma Babbel feiern; seit 25 Jahren zählt er zu unserem Team. Ihm dicht auf den Versen sind Jens Thiele und Thomas Vossiek, die beide bereits seit 20 Jahren nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken sind.

Wir freuen uns auf weitere Gründe zum Feiern in diesem bekannten und alt bewährten Team.

     
01.09.2009: "Auszeit"  
 

Nachdem Torben Weber im Januar diesen Jahres seine Abschlussprüfung als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erfolgreich bestanden hat unterstützte er unser Team vor allem auch im Bereich Kundendienst – Wartung.

Sie gaben ihm die Chance, sein erworbenes Wissen anzuwenden und neue Herausforderungen anzugehen. Damit sammelte der Bielefelder sicher wertvolle Erfahrungen. - Erfahrungen, die dem 21-Jährigen in den nächsten neun Monaten sicher wertvoll sein werden. Denn Torben Weber wird sich ab dem 1. September dem Zivildienst widmen.

Wir wünschen ihm viel Freude und spannende Herausforderungen für diese Zeit und freuen uns, ihn wieder willkommen heißen zu dürfen.

     
01.08.2009: Verstärkung im Innendienst  
 

Seit dem 1. August erweitert Simone Bürger unseren internen Service für Sie. Die Wertheranerin beschäftigt sich seit 1990 mit dem Thema Heizung – Sanitär und darf auf einen langjährigen Erfahrungsschatz im Handwerk zurückblicken.

Die 43-Jährige wird Verena Hermanns, André Werk und Daniela Babbel in ihrer Arbeit unterstützen. So werden Sie Simone Bürger künftig sicher nicht nur im telefonischen Kontakt kennenlernen.

Freuen Sie sich mit uns auf und über die engagierte junge Frau und fordern Sie Ihren Erfahrungsschatz.

     
01.08.2009: Neuer Auszubildender  

Kevin Klockau – so lautet der Name unseres Neuzugangs im Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. „Auf den letzten Sticken“ gewannen wir den Wertheraner für unser Team.

Der 17-Jährige schnupperte noch im Juli in einem einwöchigen Praktikum künftige Ausbildungsluft. Nicht nur seinen höflichen Umgangsformen, sondern auch seine Fragen überzeugten.

Erleben Sie mit wie Kevin Klockau an Fachwissen und Fertigkeiten hinzulernen wird.

     
01.08.2009: Paradigma feiert 20. Geburtstag
Sichern Sie sich Ihr Geschenk!
 
 

Sie möchten die Unterstützung der Sonne für die Warmwasserbereitung und vielleicht sogar zur Heizungsunterstützung nutzen? Dann sollten Sie ein Aqua-Paket aus dem Hause Paradigma ins Auge fassen.

Ist Ihr vorhandener Warmwasserspeicher selbst für den Einsatz eines Aquasystems nicht ausreichend, wird es interessant. Denn in Verbindung mit einem Kombispeicher von Paradigma, erhalten Sie ein Geschenk.

Bestellen Sie jetzt ein solches Aqua-Paket in Verbindung mit einem Kombispeicher, erhalten Sie 15 Meter Solarleitung (im Wert von 850 €) geschenkt. Die Anlieferung muss jedoch bis zum 30. September erfolgen.

Greifen Sie zum Telefon und stimmen einen Beratungstermin ab. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

     
26.04.2009: Opa Otto Babbelus  
 
Nach dem Motto "Besser spät als nie" wurde der Opa in der Badewanne vor unserem Haus am Sonntag endlich sinnbildlich getauft. Vorangegangen war der Aufruf der lokalen Presse zur Namensfindung nach seiner "Genesung".

Aus den eingegangenen Einsendungen wurde der Nachname gewählt. Da der Opa auch einen Vornamen haben sollte, entschieden wir uns im Familienkreis für "Otto". So hieß der Vater des Chefs. Übernommen wurde das Unternehmen von Fritz Kaufmann. Dennoch hatte Opa Otto tatkräftig beim Aufbau des Unternehmens mitgewirkt. Ihm zu Dank und zu Ehren wurde dieser Name gewählt.

"Opa Otto" hat dank Albert Blaschke nun nicht nur einen Nachnamen, sondern auch einen ganz besonderen Freund – einen "Taufpaten. Denn, Herr Blaschke kreierte den "Babbelus". In seiner Rede wies er nicht nur ausdrücklich darauf hin, dass bereits in der Geschichte besondere Persönlichkeiten die Endung -"us" erhielten, wie Arminius, Albertus. Der Pate kombinierte den Firmennamen mit der Endung, um die feste Größe der Person an der Engerstraße hinzuweisen.

Damit sich nicht nur Albert Blaschke gerne an diesen Tag erinnert, wurde zum einen eine Namenstafel angebracht und er zum anderen darum gebeten, auch künftig "ein waches Auge" auf ihn zu haben. Besonders freut uns, dass er diese Bitte von Herzen gern annahm.

Foto: Birgit Nolte (HK)
     
24.04.2009: "Werther kann stolz sein…"  
 

ein so erfahrenes, bodenständiges und zugleich innovatives Unternehmen vor Ort zu haben.", so äußerte sich Bürgermeisterin Marion Weike unter anderem in ihrer Rede zur Übergabe der Auditierungsurkunde. Dieses Lob hat uns als Team besonders gefreut.

Ohne Zweifel war für uns am Freitagnachmittag ein großer Moment. Die letzten 24 Monate sind nicht ungenutzt geblieben. Jeder einzelne gab sein Möglichstes, um für uns alle zu erreichen, weitere zwei Jahre "Meister der Elemente" sein zu dürfen.

Diese Auszeichnung ist uns - Hartmut, Ingrid und Daniela Babbel - aus zwei Gründen wichtig: Zum einen, weil der "Meister der Elemente (MdE) Ihnen als Kunden ein kompetenter Ansprechpartner über alle vier Elemente sein soll – individuell und investitionsbewusst, aber auch kompetent und zuverlässig sowie ökonomisch und ökologisch vertretbar. Zum anderen, weil mit diesem Prädikat die Möglichkeit geschaffen wurde, dem Herz unserer Firma eine Auszeichnung zu verleihen, ohne den Titel im Sinne des Handwerks zu tragen. Nur dadurch, dass jeder Mitarbeiter dieses Prädikat täglich mit Leben füllt, dürfen wir "Meister der Elemente" sein. Grund genug, dem Team "Danke" zu sagen
!

Im Bild rechts sehen Sie Ihre "Meister" vor Ort"!


Foto: Anja Hanneforth (HK)
     
06.04.2009: "Firma Babbel ist und bleibt… - erfolgreich auditiert -"  
 
fast auf den Tag genau, am 20. April 2007, hatten wir alle Qualifikations- voraussetzungen geschaffen, um das Prädikat „Meister der Elemente (MdE)“ tragen zu dürfen. Schon damals war klar, dass wir uns nicht ausruhen durften, sondern weiter an der Qualifikation arbeiten – denn nach zwei Jahren sollte die Auditierung folgen.

Am 24. April gegen 15 Uhr wird es soweit sein –uns wird die begehrte Urkunde für weitere zwei Jahre verliehen werden. Seien Sie bitte dabei. Nicht nur bei der Übergabe der Urkunde, sondern besuchen Sie unseren zweiten MdE-Marktplatz.


Vom 24. bis 26. April stellen wir wieder die vier Elemente in den Blickpunkt. Erleben Sie die Kompetenzvielfalt eines Meisters der Elemente in den Bereichen Wasser, Sonne, Erde und Luft.

In diesem Jahr denken wir nicht nur an die Betreuung Ihrer Kinder, damit Sie einen Familienausflug aus dem Besuch machen können. Vorträge werden Sie darüber hinaus zu den Themen der vier Elemente erwarten.

Das Programm finden Sie hier: MdE-Marktplatz.
Haben Sie noch Fragen? Greifen Sie zum Telefon oder schreiben uns eine E-Mail.

Wir möchten sowohl mit Ihnen feiern, als auch die vier Elemente näher bringen.

Das MdE-Team freut sich auf Sie!
     
01.04.2009: Nutzen Sie die Förderungen der KfW?!
Die Investition in eine neue Heizungspumpe wird belohnt!
 
Ab dem 1. April gilt die Sonderförderung (431) im Bereich „Engerieeffizient sanieren“. Investieren Sie z.B. in eine Pumpe der Effiziensklasse A, so erhalten Sie bei einem Rechnungsbetrag von 100 bis unter 400 €, einen Zuschuss von 100 €. Liegt Ihr Rechnungsbetrag darüber, erhalten Sie einen Zuschuss von 25% der Kosten für die Optimierung.

Wichtig ist, dass der Antrag innerhalb von sechs Monaten nach der Durchführung gestellt werden muss. - Welche weiteren Maßnahmen gefördert werden, wie das genaue Procedere funktioniert, welche Unterlagen beigelegt werden müssen, erfahren Sie unter: KFW-Merkblatt

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die sich daraus für Ihre Immobilie ergeben; unabhängig davon, dass Sie ab dem Zeitpunkt des Einbaus Energiekosten sparen werden!

Foto: Wilo SE
     
22.03.2009: "Verkehrte Welt"  
 
So lautete der Titel des Siegerbildes von der KiTa „Bunter Sandkasten“. Vier Wertheraner Kindergärten nahmen an dem Wettbewerb teil, den die Firma Babbel im Rahmen des internationalen Tags des Wassers ausgelobt hatte.

Nachdem sich seit 11 Uhr bereits viele Kinder und deren Eltern über das Thema Wasser informierten, Wasserkugeln bastelten, vitalisiertes Wasser probierten und die Wirkungsweise eines Filters anhand von Cola sichtbar gemacht hatten, folgte die Prämierung gegen 16.00 Uhr.

Die Entscheidung traf Bürgermeisterin Marion Weike, die betonte, dass diese nicht leicht fiel. Jeder Kindergarten hatte eine besondere Herangehensweise an das Thema „Wasser“ gewählt. Daniela Babbel überreichte den symbolischen Scheck in Höhe von EUR 200 an Silke Kerschkowski.

Da die Bilder wirklich einzigartig sind und die Firma Babbel überrascht wie begeistert von den Kunstwerken ist, bleiben die Bilder noch eine Weile in den Ausstellungsräumen zu besichtigen.

Foto: Haller Kreisblatt
     
11.03.2009: Wasser ohne Grenzen  
 
Der 22. März wurde 1992 von den Vereinten Nationen zum "Tag des Wassers" erklärt. Dieser Tag soll auf den besonderen Stellenwert sauberen Trinkwassers aufmerksam machen. In diesem Jahr lautet das Motto: Grenzüberschreitende Gewässer – Wasser ohne Grenzen!

Wir öffnen für Sie am 22. März von 11 bis 18 Uhr unsere Türen, um über das Thema Wasser im Allgemeinen und im Besonderen die Bereiche Schutz der Hausinstallation sowie Vitalisierung zu informieren.

Seien Sie unser Gast und besuchen gleichzeitig unsere Ausstellung zum Thema
"Wasser in Werther". Die Kunstwerke stammen von Kindergartenkindern der Wertheraner Kindergärten. Das schönste Bild wird um 16.00 Uhr von Marion Weike, Bürgermeisterin, prämiert werden.

Schmecken Sie den Unterschied zwischen
"normalem" und "vitalisiertem" Leitungswasser. Die Kinder dürfen sich auf das Basteln eines Geschenks freuen. Wir freuen uns auf Sie!

Foto: www.perma-trade.de
     
01.03.2009: „BAFA – neue Richtlinien online“  
 

Die Förderungsrichtlinien – gültig ab 01.03. – für 2009 des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sind offiziell. Was bedeutet das für Sie?

Sehen Sie sich die dreiseitige Übersicht an, die auf einem Blick Basis- und Bonusförderungen getrennt nach Neubauten und Gebäudebestand voneinander trennt:
BAFA Informationsblatt 2009

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an!

 

 


Foto: photocase.com/fanny18
     
24.02.2009: „Schön wieder da zu sein!“  
 

Endlich ist es soweit; ich bin wieder Zuhause.
Nachdem ich völlig überraschend im letzten Jahr schwer „erkrankte“, wurde ein längerer Aufenthalt im „Krankenhaus“ notwendig. Bevor ich jedoch den notwendi-gen Operationen unterzogen werden konnte, war Ruhe notwendig.

Im Anschluss an die schon massiven Eingriffe wurde mir Ruhe verordnet. Die Reha half mir, mich zu stabilisieren und zu Kräften zu bringen. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Kolberg für Ihre Fürsorge und stetige Unterstützung.

Doch nun bin ich endlich wieder an dem Platz, an den ich gehöre. Ich habe das öffentliche Baden sehr vermisst – und Sie. Ab sofort bin ich wieder 24 Stunden am Tag für Sie da und freue mich auf Ihren wohlgesonnenen Besuch.

Aufgrund der Witterung trage ich noch einen Schal, doch hoffentlich werde ich ihn schon bald gegen eine Sonnenbrille eintauschen dürfen.

Ich freue mich, Sie wieder durch Ihren Tag begleiten zu dürfen.
Herzlichst, Ihr Opa



Foto: Thomas Prillwitz
     
03.02.2009: Lust auf Wintersonne!?!  
 
Sonntag, 15. Februar, 11 – 18 Uhr steht ganz im Zeichen der „Aktion Wintersonne“. Informieren Sie sich über die bis zum Monatsende geltenden Förderungen seitens des Herstellers und den damit verbundenen Voraussetzungen.

Sie erhalten die Möglichkeit, die Produktpalette des Systemanbieters unseres Vertrauens – Paradigma – zum Anfassen zu erleben. Gasbrennwerttechnik, Solarthermie, Pelletskessel und Kaminöfen stehen für Sie bereit.

Möchten Sie Technik in Aktion erleben? Dann freuen Sie sich auf einen Pelletskaminofen, der für wohlige Wärme sorgt. Erfahren Sie mehr über den Kompetenzspielraum des Paradigma Partners – Wodtke - in diesem Bereich.

Ihnen werden nicht nur wir – Teammitglieder der Firma Babbel - sondern auch ein verantwortlicher Mitarbeiter aus dem Hause Paradigma für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

PS: Wenn es das Wetter zulässt, dürfen Sie sich auf die Einweihung unseres Pellegrills freuen!
 


Foto: photocase.com
/time2share

     

02.02.2009: Valentinstag im Zeichen der Wärmepumpe

 
 
Am Abschlusstag der Wärmepumpenwochen NRW öffnen wir unsere Türen für diese Technologie. Von 11 bis 18 Uhr stehen wir Ihnen ganz für Ihre Fragen rund um das Thema Wärmepumpen und ihre Möglichkeiten zur Verfügung.

Doch nicht nur das: Zunächst wird Ihnen von 11 bis 18 Uhr eine geräuschlose Alternative zur Luft-Wärmepumpe in Aktion präsentiert, die in der Effizienz ihres gleichen sucht. Darüber hinaus wird dieser Tag mindestens zwei Mal ganz im Sinne der ausführlichen Information stehen.

Um 11 wie um 15 Uhr wird Sie ein Vortrag zum Thema „Wärmepumpen im Altbau“ erwarten. Sie werden über Chancen, Risiken und Grenzen der Wirtschaftlichkeit erfahren. Da nur 20 Sitzplätze zur Verfügung stehen werden, benötigen wir Ihre Anmeldung – telefonisch, per Fax oder via E-Mail.

Sollten die beiden Termine nicht ausreichen, ist bereits ein Ausweichtermin in der Planung. Kontaktieren Sie uns!

PS: Jeden Besucher wird ein Blumengruß erwarten – passend zum 14. Februar.
 

     

31.01.2009: 10. Wärmepumpen-Wochen-NRW

 
 
Vom 31. Jan bis 14. Feb stellt die Energie Agentur NRW erneut die Wärmepumpe in den Mittelpunkt. In dieser Zeit werden landesweit verstärkt Veranstaltungen rund um die Möglichkeit, unabhängig von fossilen Brennstoffen zu heizen, stattfinden.

Sie möchten mehr über diese Möglichkeiten erfahren und wünschen sich einen Überblick der im Aktionszeitraum stattfindenden Veranstaltungen? Unter der Internetadresse www.waermepumpen-marktplatz-nrw.de können Sie den Veranstaltungskalender sowie den „Marktführer“ – eine Informationsbroschüre rund ums Thema – kostenlos anfordern.

Wir selbst führen im oben angegebenen Zeitraum verstärkt Beratungen zur Wärmepumpe durch. Bitte vereinbaren Sie jedoch im Vorfeld einen Termin. Vielen Dank.

Oder Sie merken sich den 14. Februar vor. Warum, lesen Sie in einem separaten Beitrag!
 

     

12.01.2009: Alles unter einem Dach

 
 
Vom 16. bis 18. Januar lädt das Messezentrum Bad Salzuflen Sie ein, sich am Freitag von 12 bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von jeweils 10 bis 18 Uhr rund um die Themen Haus, Garten und Touristik zu informieren.

Vielleicht finden Sie noch Platz für einen Familienausflug im noch jungen Jahr? Für die vielfältigsten Themen stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Sie finden uns in Halle 20 auf dem Stand der Firma Hautec. In diesem Jahr stehen wir Ihnen vor allem rund um das Thema Wärmepumpe Rede und Antwort. Selbstverständlich erfahren Sie auch mehr über unseren handwerklichen Kompetenzspielraum.

Möchten Sie die Messe kostenlos genießen, sichern Sie sich – so lange der Vorrat reicht – einen Eintrittsgutschein. Dieser liegt zur Abholung für Sie in unseren Verkaufsräumen bereit. Oder fragen Sie nach dem Shuttle-Service der Energiegemeinschaft Bielefeld.

Das Thema „Wärmepumpe“ interessiert Sie, doch finden Sie an diesem Wochenende keine Zeit? Dann reservieren Sie sich den 14. Februar. An diesem Tag wird sich auf unserem Firmengelände noch einmal alles um diese Technologie drehen.

Wir freuen uns auf Sie!

     

01.01.2009: Aktion Wintersonne

 
 
Vom 01. Jan bis 28. Feb zeigt sich Paradigma erneut besonders förderfreudig.
Worauf Sie sich verlassen dürfen?

Aqua Solarsysteme:
- zur Warmwasserbereitung und/oder zur Heizungsunterstützung:
€ 40 je m² Kollektorfläche
Gas-Brennwertsysteme:
- Sie besitzen bereits eine Solaranlage von Paradigma und möchten diese mit einem
Gas-Brennwertsystem des gleichen Herstellers unterstützen? Dann erhalten Sie:
€ 200 pauschal für die Auswechslung des Heizkessels mit Paradigma
Holzpellets-Systeme:
- Ihre erste Lagerbestellung erhalten Sie (bis max. 5 t mit einer Investition von € 200/t gerechnet) kostenlos.

Diese Förderungen gelten für den oben genannten Aktionszeitraum, sind kombinierbar und unabhängig von allen, gestellten Förderanträgen. Welche Voraussetzungen Sie darüber hinaus erfüllen müssen? Die Auslieferung muss bis zum 13. März erfolgen und die Komponenten müssen bis zum 31. Mai montiert worden sein.

Greifen Sie zu! Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin, fordern Sie Ihr Angebot.

Kurzentschlossenen legen wir den 15. Februar ans Herz. An diesem Tag dreht sich von 11 bis 18 Uhr noch einmal alles rund um die Aktion Wintersonne.
 

     

01.01.2009: 2009 im Überblick

 
 
Premiere – Wir stellen Ihnen unseren Veranstaltungskalender für das kommende Jahr vor. So erhalten Sie die Möglichkeit, sich die Veranstaltungen, die Sie interessieren, frühzeitig einzutragen oder zu blocken.

Wir werden transparent. Sie wissen, worauf Sie sich verlassen dürfen.

Details erfahren Sie rechtzeitig hier in den News. Alternativ sprechen Sie uns an oder informieren sich persönlich.

Wir freuen uns schon heute darauf, Sie zu sehen, um mit Ihnen Ihre Themen zu besprechen und Ihre Fragen zu beantworten. Selbstverständlich wird es auch den Raum zur Inspiration und zum Genuss geben.

Lassen Sie sich überraschen.
Per Klick in nebenstehendes Bild gelangen Sie zum Veranstaltungskalender!

     

31.10.2008: Irgendwann ist immer das erste Mal…

 
 
Heute wird die erste Mitarbeiterin in der Firmengeschichte in den Ruhestand verabschiedet. Vor wenigen Tagen 65 Jahre alt geworden, darf sich unsere Chefin ab morgen offiziell dem wohl verdienten dritten Lebensabschnitt widmen.

Seit ihrem 14. Lebensjahr steht Ingrid Babbel im Berufsleben. Begann sie als „tapferes Schneiderlein“, änderte sich ihre Laufbahn erst, als sich ihr Mann entschloss, in Werther das Handwerksunternehmen von Fritz Kaufmann zu übernehmen. Parallel zur Arbeit lernte sie in der Abendschule alle wichtigen kaufmännischen Regeln und Details, um seit dem 1. März 1971 an der Seite Ihres Mannes die „Führungsspitze“ des Handwerksunternehmens zu bilden.

Jahrzehnte lang Managerin des „kleinen Familienunternehmens“ und gleichzeitig vor allem in der Buchhaltung, aber auch in allen anderen Bereichen – eben da, wo’s brennt, tätig, ist es Grund genug, dass das Team der Firma Babbel heute einer Frau dankt, weil sie ist, wie sie ist:

- …nicht nur von Beginn an die gute Fee der Zahlen und des Geldes.
- …unser ruhender Pol, unser liebevoll gemeinter „Prallbock“ zwischen den
Fronten und damit der Vermittler.
- …stets in Fahrt, jung geblieben und auf Trab.
- …seit Jahrzehnten Managerin von Familie, Haushalt und Büro und wurde hier dankenswerterweise lange von ihrer Mutter unterstützt.

Das Team wünscht ihr nun von Herzen, viel Spaß bei ihren neuen Aufgaben und Hobbys und ist der Meinung, dass es jetzt an der Zeit ist, in erster Linie an sich zu denken. Gleichzeitig freuen wir uns, wenn sie mal an uns denkt. Denn wir lassen sie nach mehr als 30 Jahren zwar einerseits gerne in einen neuen Lebensabschnitt gehen, andererseits werden wir sie sicher vermissen.





     

10.09.2008: Greifen Sie zu!

 
 
Zwei Mal im Jahr erstellt der Bielefelder Tips-Verlag die Sonderausgabe „Spezial wohnen – bauen – leben“. Wohnraum- und Gartengestaltung werden hier ebenso zum Thema gemacht wie Energieeinsparung. Lesen Sie mehr über die neuesten Tipps und Trends. Und das beste: Lernen Sie gleich kompetente Partner in Ihrer Region kennen.

Die aktuelle Ausgabe des „Spezial“ liegt in unseren Verkaufsräumen für Sie zur Verfügung. Schauen Sie vorbei!

Möchten Sie darüber hinaus auch auf dem aktuellen Stand dessen bleiben, was in Bielefeld passiert? Monatlich erscheint die Ausgabe „Bielefelder“, die wir in wenigen Exemplaren ebenfalls für Sie bereithalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

     

13.08.2008: Sichern Sie sich einen der 100 Wertschecks!

 
 

Energiekosten einsparen – ein Thema, das nicht an Aktualität verliert. Oft erfordern hilfreiche Maßnahmen große Investitionen. Nutzen Sie bereits die Möglichkeit, im Kleinen Ihre laufenden Kosten zu senken?

Bereits in der September-Ausgabe des letzten Jahres stellte „test“ der Stiftung Warentest vor, dass Heizungspumpen zu den größten Energiefressern im Haushalt zählen und damit erhebliches Sparpotenzial bieten. Unter den Testsiegern mit der Note „sehr gut“ bewertet, lag die Stratos ECO der Firma Wilo. Mit dieser Pumpe lassen sich Stromkosten von bis zu 150 € auf nicht einmal 20 € senken, wird mit ungeregelten Pumpen verglichen. Damit rechnet sich eine Investition bereits nach wenigen Jahren. Nicht verwunderlich, dass diese Pumpe zur Energieeffizienzklasse A zählt.

Ihr Interesse und Ihr Portemonnaie unterstützt die Firma Wilo bis zum 31. Oktober 2008. Für jede installierte Stratos ECO erhalten Sie eine Gutschrift von 25€. Was Sie dafür tun müssen? Sprechen Sie uns an!
 


 

     

01.08.2008: Noch ein neues Gesicht

 
 

Bisher sind wir Ihnen als Ausbildungsunternehmen im handwerklichen Bereich bekannt. Doch dürfen wir zum 1. August noch eine weitere Person in unseren Reihen begrüßen – Mandy Grötzebauch. Nach einigen Jahren Pause Ausbildungspause im kaufmännischen Bereich wird die gebürtige Hallenserin zur Kauffrau im Einzelhandel ausgebildet werden. Eine junge Frau, die den Schritt in eine noch immer eher typisch männliche Domäne wagt.

Sie wird Sie künftig am Telefon erwarten, wie auch im direkten Gespräch in unserem Verkaufsraum im Hof. Geben Sie ihr die Chance, Erfahrungen zu sammeln. Freuen Sie sich mit uns auf die passionierte Jazz- und Modern-Dance-Tänzerin. Wir sind uns sicher, dass Sie – ebenso wie wir – von ihrem freundlichen Wesen, ihrer zuvorkommenden Art und ihrem Wissenshunger begeistert sein werden.

„Herzlich Willkommen, Mandy!“
 


 

     

01.08.2008: Schritt für Schritt in die Zukunft

 
 

Der 1. August ist obligatorischer Ausbildungsstart in unserem handwerklichen Beruf – Anlagenmechaniker der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Begrüßen Sie mit uns Christian Kalisch im Team. Der gebürtige Niedersache nahm das Angebot, ein Praktikum in den Ferien zu absolvieren, spontan an. Schnell überzeugte der heute in Borgholzhausen wohnende junge Mann durch sein praktisches Geschick und seine wissenshungrigen Fragen.

Die freundliche Art des 17-Jährigen ließ uns nicht zögern, ihm einen Ausbildungsplatz in unseren Reihen anzubieten, den Christian Kalisch dann auch annahm. Freuen Sie sich mit uns über die Verstärkung.

     

24.05.2008: Neuer Service für Sie!

 
 

Ab sofort steht Ihnen die neue Seite Förderdatenbank zur Verfügung!
In Zeiten steigender Energiekosten wird immer öfter über Modernisierungs- maßnahmen und die Nutzung regenerativer Energien nachgedacht. Doch schnell stellen sich die Fragen: „Welche Maßnahme bringt welche Einsparung?“ und „Gibt es Förderprogramme, die ich nutzen kann?“

Für beide Fragen haben wir eine Antwort: Auf der neu gestalteten Seite, finden Sie zum einen einen Energiesparrechner. Nachdem Sie einige Angaben gemacht haben, erhalten Sie dort die Möglichkeit, direkt zu sehen, welche Maßnahme Ihnen welche Einsparung bringt.
Zum anderen finden Sie dort die Förderdatenbank. Auch hier sind zunächst einige Angaben notwendig, um am Ende eine Auflistung sämtlicher für Sie in Frage kommenden Programme zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesem neuen Service. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Ihre weiteren Fragen gerne zur Verfügung.


Foto: photocase.com
/art-director





 

     

15.12.2007: "Sternstunden"

 
  Als Sternstunden werden umgangssprachlich solche Augenblicke oder Ereignisse bezeichnet, die im positiven Sinne außergewöhnlich oder glanzvoll waren. Das Jahr ist nun fast vorüber und wir blicken als Team glücklicher und dankbarer Weise auf viele solcher Momente zurück.

Wir sagen Ihnen an dieser Stelle „Danke“, dass Sie unsere Internetseiten besucht haben und hoffen, dass Sie die Informationen, die Sie benötigten, gefunden haben. Wir wünschen Ihnen, dass die letzten Tage des Jahres noch die eine oder andere Sternstunde parat haben und selbstverständlich, dass im nächsten Jahr für Sie noch viele folgen werden.

Möchten Sie uns persönlich besuchen, denken Sie bitte daran, dass unser Ladengeschäft in der Zeit vom 24. Dezember 2007 bis 01. Januar 2008 wegen Inventurarbeiten geschlossen sein wird. Selbstverständlich können Sie in dieser Zeit wie gewohnt auf unseren Notdienst zählen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2008.
 


Foto: photocase.com
/Janine Wittig

     

01.12.2007: "Spieglein, Spieglein…"

 
  Für den richtigen Blick bei der Gesichtspflege, beim Rasieren und Schminken sorgen die Kosmetikspiegel, die wir für Sie ausgewählt haben. In der einen Variante haben Sie die Wahl zwischen Wand- und Standmontage. Die andere Variante verfügt sogar über eine Beleuchtung. Dank der 5-fachen Vergrößerung bleibt Ihrem Blick nichts verborgen. Gönnen Sie sich diese dekorative Unterstützung im Bad, die für Sie um bis zu 35% reduziert wurde.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann schauen Sie in unserem Ladengeschäft
vorbei. André Werk berät Sie gerne!

Die Aktion gilt vom 01. bis 31. Dezember!


Foto: photocase.com
/prokob

     

01.11.2007: "Lassen Sie sich anreizen!"

 
 
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ändert erneut Haushaltsmittel zur Förderung von Erneuerbaren Energien. Wenn Sie zu denjenigen zählen, die entweder über die Erneuerung Ihrer Heizungsanlage oder über den Einsatz regenerativer Energien nachdenken, ist dieser Hinweis für Sie Gold wert.
Die bereits im August gestiegene Förderung zur Installation Heizungsunterstützter Solaranlagen von 70 auf 105 € je Quadratmeter errichteter Kollektorfläche, erhält ab sofort einen weiteren Bonus. Sofern Sie gleichzeitig Ihren bisherigen Heizkessel ohne Brennwerttechnik betrieben haben, winkt Ihnen bei der Umrüstung auf den Stand der Technik ein einmaliger Bonus in Höhe von € 750.

  Haben Sie Interesse? Rufen Sie an oder lesen Sie zunächst die Informationen unter www.bafa.de.
Bitte beachten Sie, dass diese Kombination erst für Anträge ab dem 24. Oktober 2007 gilt. Die zuvor gestellten Anträge finden hier keine Berücksichtigung.
     

01.11.2007:„Wintersonne“ geht in die nächste Runde!

 
 


Sichern Sie sich Ihren Zuschuss für Holzpellets- und Solarthermische Anlagen bis zum 31.01.2008. Paradigma erhöht die Förderungen für einen begrenzten Zeitraum.
Zusätzlich zu den bekannten Förderungen des BAFA, erhalten Sie:
•   40 € je m² installierter Kollektorfläche, unabhängig davon, ob diese zur Warmwasserbereitung dient oder Heizungsunterstützt eingesetzt wird
• 500 € für den Einsatz eines Pelleti-Kessels
• 100 €, wenn Sie einen Titan-Aqua- oder einen Optima-Aqua-Warmwasserspeicher einsetzen.
 


PDF per Klick

  Was Sie tun müssen? Ihren Auftrag bis zum 31. Januar 2008 erteilen. Die Installation der Anlage muss bis zum 29. Februar 2008 erfolgen.
Setzen Sie sich kurzfristig mit uns in Verbindung, um nähere Informationen zu erhalten oder besuchen Sie die Internetseite des Herstellers: www.paradigma.de

Lassen Sie die Sonne scheinen!
   

01.11.2007: "Armaturen – bella Italia!"

 
 
Sie scheuen sich vor dem Umbau Ihres kompletten Bades, aber es dürfte doch eine neue Armatur – wenigstens am Waschplatz sein?
Dann schauen Sie in der Zeit vom 01. bis 30. November doch einmal bei uns im Hof vorbei. Drei verschiedene Serien – von aktuellem Design bis Standard- sind für Sie um bis zu 35% reduziert worden.
Wie kann die Kombination mit den übrigen Armaturen gelöst werden? Sprechen Sie André Werk an. Gemeinsam wird eine Lösung gefunden werden. Denn, er freut sich bereits auf Sie!

     

01.10.2007: „Mit uns sitzen Sie richtig!"

 
 
Ständig wackelt Ihr WC-Sitz, die Scharniere brechen oder die Reinigung ist umständlich? Dann haben wir vom 01. bis 31. Oktober vielleicht das Richtige für Sie!
Zwei WC-Sitze stehen Ihnen zur Auswahl, die um bis zu 30% reduziert abgegeben werden. Beide Sitze verfügen über eine Standardpassform, die auf eine Vielzahl von WCs passt. Während der eine durch seine stabile Befestigung aus Edelstahl glänzt, sorgt der andere für weiteren Komfort. Zur Reinigung lässt er sich kurzerhand abnehmen. Doch damit nicht genug. Dank der Absenkautomatik wird sich Ihr Sitz künftig langsam schließen. Schluss mit Finger klemmen oder lauten Geräuschen aus dem Bad.
Sind Sie interessiert? Dann schauen Sie vorbei. André Werk informiert Sie gerne.


Foto: photocase.com
/Jenzig 71

     

01.09.2007: „Brausespaß“ im September"

 
 
Unter dieses Motto stellen wir den ersten Aktionsmonat vom 01. bis 30. September. Greifen Sie zu!

Drei verschiedene Handbrausen – alle mit verschiedenen Strahlarten und Kalkschutzsystemen ausgestattet – stehen Ihnen zu einem zwischen 20 und mehr als 30% vergünstigten Preis zur Verfügung. Darunter auch eine Handbrause mit größerem Brausekopf, um ein wenig Sommerregen erleben zu können. Selbstverständlich komplettieren wir das Angebot für Sie mit einer Wandstange sowie Brauseschläuchen.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann schauen Sie in unserem Ladengeschäft vorbei. André Werk berät Sie gerne!

   

Foto: photocase.com/Gerti G.

22.08.2007: Aktionsmonate bei Babbel

 
 

Das Team der Firma Babbel hat sich ein neues Angebot für Sie überlegt.

Ab September wird es in den Verkaufsräumen jeweils für die Dauer eines Monats Aktionsangebote geben.

Lesen Sie hier künftig zu welchem Thema wir Ihnen besonders attraktive Angebote unterbreiten werden.

Die Aktion gilt für Abholung in unseren Verkaufsräumen und bei Barzahlung.

     

03.08.2007: Eine gute Nachricht für das Klima

 
 

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel erhöht mit Wirkung zum 2. August die Förderung der BAFA um 50%.

Die erhöhten Fördersätze, die zur Unterstützung solarthermischer Anlagen und Biomassekesseln dienen, gelten für alle Anträge, die ab sofort beim Bundesamt für Wirtschaft eingereicht werden.
Damit werden Solarkollektoranlagen zur Warmwasserbereitung (bis 40 m²) mit 60 € je angefangener m² Bruttokollektorfläche, mindestens jedoch mit 412,50 € je Anlage unterstützt. Solarkollektoranlagen zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung erhalten 105 € je angefangener m² Bruttokollektorfläche.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder sehen auf den Internetseiten www.bafa.de nach.
 

 

     

01.08.2007: Vielen Dank, Udo!

 
 

Wer kennt ihn nicht unseren „Hünen“, Udo Vollmer? Seit nunmehr 30 Jahren unterstützt der freundliche Wertheraner unser Team. Seine sorgfältige Arbeitsweise und sein ruhiges Wesen, seine Fachkompetenz nicht zu vergessen, sind die Dinge, die nicht nur wir an ihm schätzen.

Im Bereich der Heizungswartung und in Fragen des Kundendienstes macht ihm so schnell niemand etwas vor. Aus diesem Grund schätzen ihn auch unsere Kunden und schenken ihm ihr Vertrauen.

Wir sind froh, glücklich und stolz den sportlichen und aufgeschlossenen Mann in unserer Mitte zu wissen. Wir wissen, dass es heute immer seltener wird, einen Mitarbeiter für eine so lange Zeit zu halten und das es alles andere als selbstverständlich ist.
Aus diesem Grund bedanken wir uns auch bei ihm für sein Vertrauen und hoffen, dass wir noch viele Ideen und Wege gemeinsam bestreiten werden.

     

01.07.2007: Welcome back…

 
 

Viele von Ihnen kennen den jungen Hallenser schon seit Jahren, der unser Team im Bereich des Ersatzteilverkaufs sowie am Telefon unterstützte. Nach einem fast dreimonatigen Ausflug begrüßen wir André Werk wieder herzlich in unserer Mitte.
 
Ab sofort steht Ihnen unser Ersatzteilverkauf wie gewohnt von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.00 und von 13.00 bis 16.00 Uhr zur Verfügung.

Vertrauen Sie auf seine langjährige Erfahrung und suchen Sie bei Fragen seinen Rat. André Werk weiß sicher eine Antwort. Wir freuen uns sehr, ihn zurück in unserem Team zu wissen.

     
31.05.2007: Preis- und Liefergarantie für Holzpellets  
 

Holz als nachwachsender Rohstoff, verbrennt CO2-neutral. Damit tragen Holzpelletsheizungen aktiv zum Klimaschutz bei. Paradigma versieht die Presslinge nun einer Liefer- und Preisgarantie. Besitzer eines Pelletti, deren Anlage zwischen dem 1. Juni und 31. Dezember 2007 installiert und in Betrieb genommen wird, dürfen sich auf folgendes Eingeständnis freuen: 60 Monate lang werden sie mit Qualitätspellets in ausreichender Menge, frei von Lieferengpässen zu einer maximalen Investition von 220 Euro pro Tonne incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer versorgt. Dieser Betrag entspricht in etwas einem Bruttopreis von 44 Cent pro Liter leichtem Heizöl.

Benötigen Sie weitere Informationen? Sprechen Sie uns an oder klicken auf www.paradigma.de

 
30.05.2007: Taten statt Warten – Förderaktion „Klimaschutz“  
 

Paradigma greift vom 28. April bis 30. Juni das in aller Munde befindliche Thema „Klimawandel“ auf und verdoppelt die Förderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Bereich der solarthermischen Nutzung unter bestimmten Voraussetzungen. Möchten Sie mehr darüber erfahren, sprechen Sie uns an oder nutzen den Link: www.paradigma.de

Vor allem mit den Aqua-Solarwärme-Systemen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Beitrag zur C
2O-Minimierung ohne großen Aufwand zu leisten. Nicht umsonst wurde diese Technik, die sich vielfach in Ihre bestehende Heizungstechnik integrieren lässt, mit dem Bundespreis 2006 für hervorragende, innovatorische Leistungen ausgezeichnet.

 

 
30.05.2007: Kennen Sie die Förderampel?  
 

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellt wieder Haushaltsmittel zur Förderung von Erneuerbaren Energien zur Verfügung. Nachdem die Mittel im letzten Jahr bereits im August ausgeschöpft waren, wurde der Fördertopf aufgestockt und das Verfahren verändert.

Neu ist, dass der Antrag im Rahmen der Basisförderung erst nach Betriebsbereitschaft der Anlage zu stellen ist. Wie groß Ihre Chancen auf Förderung sind, zeigt Ihnen die Förderampel. Aktuell können noch 80% der Haushaltsmittel „angezapft“ werden. Erfahren Sie unter www.bafa.de mehr über Fördersätze, Kombinationsmöglichkeiten, Voraussetzungen und den Innovationsbonus.


Foto: photocase.com/fanny18

 
01.05.2007: Wir sind online…  
 


Seit einem ¾-Jahr basteln wir für Sie an einem neuen Internetauftritt. Zwar waren wir schon früher online erreichbar, doch längst nicht so informativ und persönlich.
Wir hoffen, Ihnen nun ein Hilfsmittel an die Hand zu geben, uns genauer kennen zulernen, Ihnen einen Einblick in unsere Kompetenzvielfalt zu geben und vor allem Sie zu informieren.
Die News werden Ihnen nicht nur Neues aus dem Hause Babbel berichten, sondern auch Wissenswertes zu Fördermaßnahmen und technischen Innovationen bereitstellen.

Stöbern Sie auf diesen Seiten und wenn Sie mögen, geben Sie uns ein Feedback. Denn nur mit diesem können wir daran arbeiten, Ihren Anforderungen gerecht zu werden.
Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Firma Babbel!

 
21.04.2007: Elementare Zusammenführung in Werther  
 
 

Pünktlich um 11.00 Uhr fanden sich bemerkenswert viele, langjährige Kunden wie Geschäftspartner auf dem Gelände der Firma ein. Nachdem Daniela Babbel und Hartmut Babbel die Gäste mit eigenen Worten begrüßten und den Stellenwert der Auszeichnung für das Unternehmen verdeutlichten übernahm die Verleihung des „Meisters der Elemente (MdE) der Gebietsrepräsentant der SHK, Kai Wittkopp.
Er stellte in seinen Worten besonders heraus, dass die vier Elemente unwiderruflich zum Leben gehören – jedes auf seine Art.


Foto: Dunja Henkenjohann (WB)
Er vermittelte, dass es auf die Qualität der Nutzung für jeden einzelnen ankommt. Im Resümee sollte das Zusammenspiel der Elemente ökonomisch und ökologisch zu vertreten sein. – Spezialisten werden gefragt.

Im Anschluss lud das Team Kunden wie Interessierte zum „Marktplatz der Elemente“ für das folgende Wochenende ein.
 
12.02.2007: Verstärkung  
 

Seit dem 12. Februar wird das Team der Firma Babbel durch den 24-jährigen Benjamin Pühse ergänzt. Als gelernter Gas- und Wasserinstallateur verfügt
er zwar erst über eine dreijährige Berufserfahrung, die sich jedoch sowohl
auf die Bereiche Sanitär als auch Heizung bezieht.

Benjamin Pühse freut sich besonders, Sie als Kunden kennen zu lernen und die an ihn gestellten Herausforderungen für Sie zu lösen. Gönnen Sie ihm eine Eingewöhnungszeit, damit er künftig für Sie Bäder baut, Ihnen aber
auch in jeder Notlage mit Rat und Tat zur Seite steht.
Wie flexibel unser „Neuzugang“ ist, zeigt sich nicht nur darin, dass er den täglichen Weg aus Hiddenhausen nicht scheut, um für Sie tätig zu sein.

Fragt man ihn nach seinen beruflichen „Steckenpferden“, antwortet er sehr vielfältig. Vom Umgang mit regenerativen Energien über die Integration von Flächenheizsystemen bis hin zur Gestaltung von Badezimmern – sein Interessensspektrum ist weit gefasst.
Auch privat sucht er den Ausgleich in der Arbeit. Aktuell steht sein Umbau an oberster Stelle. Die wenige Freizeit, die ihm bleibt, verbringt er dann jedoch gern mit seinen Freunden.
Heißen Sie Benjamin Pühse gemeinsam mit uns Herzlich Willkommen.
 

30.01.2007: Meister der Elemente (MdE)  
 

Es ist geschafft. Alle erforderlichen Puzzlestücke konnten so koordiniert werden, dass der Zertifizierung zum Meister der Elemente (MdE) am 20. April nichts im Weg stehen wird.

Im Oktober 2006 bewarben wir uns bei der SHK Einkaufs- und Dienstleistungsverband mit mehr als 700 Mitgliedern bundesweit. Am 03. November folgte das Einstufungsgespräch, in dem unser Unternehmen und das erforderliche Potenzial geprüft wurden. Wenige Wochen später erhielten wir die Zusage, in einem weiteren Termin alle noch erforderlichen Maßnahmen besprechen zu können. Seit dem 27. Januar wissen wir, dass wir uns qualifizieren werden.

Was bedeutet das für Sie? Kurz und knapp: Einer für alles!
Doch lesen Sie mehr unter: MdE

 

25.01.2007: Herzlichen Glückwunsch!  
 

sagen wir Viktor Vogt und begrüßen unseren ehemaligen Auszubildenden im Team der Gesellen. Als erster hatte der junge Hallenser nicht mehr die Qual der Wahl, sich zwischen den Berufen des Gas- und Wasserinstallateurs oder Zentralheizungs- und Lüftungsbauers entscheiden zu müssen. Seine Berufsbezeichnung umfasst beide Bereiche. Viktor Vogt ist frisch gebackener Anlagenmechaniker der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Am 24. Januar erhielt Viktor Vogt sein Zeugnis und seinen Gesellenbrief und unterstützt uns seither mit seinen in den letzten 3 ½ Jahren gewonnenen Erfahrungen. Sie als Kunde kennen den freundlichen und zuvorkommenden Herrn nun schon ebenso lange.
Wir freuen uns, ihn weiter unter uns zu wissen.
 

12.11.2006: Lassen Sie sich verzaubern…  
 

von der Wunderwelt der Farben, Lichter und Düfte; an dem letzten Verkaufsoffenen Sonntag am 12. November in Werther. Gemeinsam mit der Firma Thomas Bosmann Elektrotechnik zeigen wir Ihnen, wie viele verschiedene Stimmungen Sie nicht nur in Ihrem Bad erzeugen können.

Steht Ihnen der Sinn nach kühler Frische, sonnigem Wohlbefinden, kesser Provokation oder natürlicher Harmonie – so besuchen Sie die bad(t)räume. Wir freuen uns auf Sie.

bad(t)räume  
 

Am 19. und 20. August öffnete die Ausstellung für Sie Ihre Türen.
Zahlreich folgten Sie der Einladung und bedachten uns mit Ihrem Feedback.

Haben Sie die bad(t)räume bisher noch nicht persönlich sehen können, haben Sie eine Frage, wünschen Sie einen Termin oder möchten Sie persönlich Kontakt herstellen? – So vergewissern Sie sich am besten telefonisch vorab, ob ich an Ihrem Wunschtermin für Sie da sein kann. Sie erreichen mich unter den Rufnummern: + 49 (0) 5203 916 90-12 oder +49 (0)170 45 19 1 73.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre,
Daniela Babbel
 


Foto: Thomas Prillwitz


 
01.10.2006: Goldener Oktober  
 

Der vorletzte Verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr steht am 01. Oktober vor der Tür – mit einer Premiere. Das Team der Firma Babbel wird erstmals für Sie dabei sein. Nicht nur die bad(t)räume werden in der Zeit von 13 bis
18 Uhr ihre Türen öffnen. Sie erhalten darüber hinaus Gelegenheit, den
Ersatz- und Kleinteilverkauf zu nutzen. Doch damit nicht genug: Wer auf der
Suche nach einem Schnäppchen aus dem Badbereich ist, sollte an diesem Sonntag unbedingt vorbei schauen. Noch einige Artikel – von Porzellan über Armaturen bis hin zu Accessoires – aus der alten Ausstellung warten auf einen neuen Besitzer; zu sehr attraktiven Konditionen versteht sich.
Schauen Sie vorbei – das Team der Firma Babbel freut sich auf Sie.
 

20.08.2006: Die Seele baumeln lassen…  
 

durfte der Gewinner der Verlosung, die das Team der Firma Babbel unter
allen eingeladenen Kunden zum 35. Firmengeburtstag durchführte.
Der Einsatz, den der Kunde dafür erbringen musste, war, den Briefumschlag der Einladung am Samstag oder Sonntag der Ausstellungseröffnung abzugeben. Nachdem insgesamt mehr als 300 Personen die bad(t)räume am 20. August gesehen hatten, wurde die Lostrommel von Sandra Babbel kräftig gerührt. Das Los über eine Woche Urlaub im Ferienort Maasholm-Bad an der Schleimündung entschied: Martha und Wilhelm Bökenkamp. Nach einem kurzen Telefonat zeigten sich beide sofort bereit, noch einmal in die Ausstellungsräume zu kommen, um den Gutscheinkorb und einen Strauß Blumen in Empfang zu nehmen.


Foto: Thomas Prillwitz

Beide freuten sich sehr, zumal sie bisher noch nie etwas gewonnen hatten und ohnehin für dieses Jahr noch ein Urlaub geplant war. Sogar der kleine Ort an der Ostsee war beiden von ihren früheren Segelausflügen in guter Erinnerung geblieben.
Zählten Sie zu den Gästen am Sonntag und interessiert es Sie, ob Sie auf einem Bild zu sehen sind?
Sprechen Sie uns bitte an.
 

19.08.2006: Herzklopfen  
 

Mit Herzklopfen wurde der 19. August vom Team der Firma Babbel erwartet. Gut 1200 Kunden waren eingeladen worden, um nicht nur die neue Ausstellung zu besichtigen, sondern auch den 35. Geburtstag des Unternehmens zu feiern. Da nicht jeder ein Faible fürs Bad hat und der eine oder andere eher Informationen rund um die Wärmetechnik sucht, wurde eigens für diesen Unternehmensbereich ein Zelt aufgebaut. Neben Brennwerttechnik und Solarthermie erhielten die Besucher die Möglichkeit, eine noch nicht so bekannte Funktionsweise der Wärmepumpe live zu erleben – den Energiezaun. Selbstverständlich fehlte das Thema Wasser nicht. Die Kunden durften direkt vergleichen – wie schmeckt das alt bewährte „Krahnenburger“ und wie vitalisiertes Wasser?
Da das Team der Firma künftig auch Veranstaltungen in den bad(t)räumen
anbieten wird, war die Meinung der Kunden gefragt. Anhand eines Feedbackbogens durfte Stellung bezogen werden – was bereits am ersten Tag eine rege Beteiligung mit überraschenden Ergebnissen ergab.


Foto: Thomas Prillwitz


 

Der eine oder andere wird die fotografische Begleitung des Tages bemerkt haben. Sollten Sie Interesse an den Fotos haben, möchten Sie wissen, ob Sie abgelichtet wurden – wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.
 

18.08.2006: Manöverkritik…
 
 

unter diesem Motto stand der zweite Tag des Eröffnungsreigens der
bad(t)räume
. Eine Ausstellung im Badbereich lebt natürlich auch von Einrichtungsgegenständen, Armaturen und Accessoires. Die Gestaltung der
Bäder bedurfte deshalb der Koordination mit der Industrie. Aus diesem
Grund wurden nicht nur die Außendienstmitarbeiter, der in der neuen Ausstellung gezeigten Hersteller, zum Feiern geladen, sondern auch langjährige Partner aus allen Arbeitsbereichen unseres Unternehmens.
Ohne sie würden nicht nur wir, sondern auch die Kunden das eine oder andere Mal im Regen stehen. Alle Gäste äußerten sich begeistert von der Stimmung, die die neuen Räumlichkeiten bereits beim Eintreten ausstrahlten.
Besonders die eher unkonventionelle Platzierung der Regendusche oberhalb
der Badewanne schien der Aha-Effekt des ersten Eindrucks zu sein.
 


Foto: Thomas Prillwitz

 
 
17.08.2006: After work party  
 

Am 17. August war es soweit. Pünktlich um 18.00 Uhr öffneten die
bad(t)räume
ihre Türen. Mit dem Zitat des Raumfahrtpioniers Goddard: „Träume von gestern, sind die Hoffnungen von heute und die Realitäten von morgen.“, hieß Daniela Babbel nicht nur ihre Arbeitskollegen mit Partnern, sondern auch alle an dem Projekt beteiligten Handwerker in den gemeinsam neu gestalteten Räumen willkommen. Zum Dank für die gute, reibungslose Zusammenarbeit und den unermüdlichen Einsatz, erhielten alle die Möglichkeit, im Rahmen einer after work party das Endergebnis zu feiern und ihren Partnern zu zeigen, warum der eine oder andere Samstag oder die eine oder andere Stunde in den letzten Monaten länger gearbeitet werden musste.

Foto: Thomas Prillwitz
Foto: Thomas Prillwitz
 
01.08.2006: Neuzugang  
 

Seit dem 01. August komplettiert Hauke Kelbch das Team der Firma Babbel als Auszubildender im 1. Lehrjahr zum Anlagenmechaniker der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Der gebürtige Steinhagener bemerkte nach einem Praktikum im Frühjahr 2006, dass ihm dieser Ausbildungsberuf im Handwerk Spaß bereitet. So setzte er alles daran, einen entsprechenden Ausbildungsplatz nach seinem Schulabschluss an der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule zu erhalten. Mit seiner gewissenhaften, ruhigen Art und seinem Verantwortungsbewusstsein wird sich der 17-Jährige sicher gut in das Team einfügen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg noch einmal viel Spaß innerhalb der Ausbildung und heißen ihn herzlich in unserer Mitte willkommen.
 


Foto: Thomas Prillwitz